powered by deepgrey

Auftaktsieg für die U 17 gegen den SG Betzdorf

Mit einem 2:0 verteidigt die U 17 ihren fünften Tabellenplatz und kommt damit erfolgreich aus der Winterpause. Dabei verlief das Spiel der Trierer Jungs gerade in der ersten Spielhälfte sehr schleppend. Gegen eine sehr tiefstehende Betzdorfer Elf fand man zunächst nicht die passenden Mittel. Lediglich zwei Chancen konnten auf Trierer Seite notiert werden. Ansonsten schaffte man es trotz hohem Ballbesitz nicht gefährlich vors Tor zu kommen. Zu ungenau war das Passspiel in der Angriffszone und auch sonstige technische und taktische Basics ließ man vermissen. Betzdorf selbst beschränkte sich ausschließlich auf die Verteidigung und konnte keine zwingenden Aktionen aufweisen.
Besser machten es die Eintrachtler dann nach dem Seitenwechsel. Man agierte fortan aus einer Dreikette und mit vorgenommenen Einwechslungen kam Schwung ins Spiel. Die Mannschaft wurde in ihren Aktionen sicherer und schaffte durch schnelle Kombinationen gute Einschussmöglichkeiten. In der 59. Minute dann das ersehnte Tor für die Eintracht Jungs. Nach einem Foul an Julian Schneider an der Strafraumgrenze nahm Matthias Burg Maß und traf per Freistoß flach in die linke Torecke. Trier suchte weiter die Entscheidung. Zunächst scheiterten aber noch Lukas Servatius und Jonas Ercan am Aluminium. Dann war es Dominik Verhas, der einen langen Ball von Jannik Grün gekonnt mitnahm und in der 72. Minute sicher zum 2:0 einnetzte. Ein insgesamt faires, aber nicht wirklich berauschendes Spiel wurde wenige Minuten später abgepfiffen. Zu erwähnen bleibt noch eine gelb-rote Karte der Betzdorfer drei Minuten vor Spielende.

Trainer Marc Toppmöller nach dem Spiel: „Wir haben in ersten 40 Minuten einiges vermissen lassen. Aber wir waren dann mutig und wurden verdienter Maßen belohnt. Positiv zu erwähnen bleibt, dass wir überhaupt keine gefährliche Aktion der Betzdorf zugelassen haben. Unser Keeper war heute nur nominell auf dem Platz.
Im Vorfeld haben wir auf die drei Punkte hingearbeitet und sie am Ende auch eingefahren. Wichtig ist der erfolgreiche Start in die Rückrunde. Wir arbeiten diese Woche fleißig weiter und schauen jetzt auf das nächste Spiel gegen den SV Elversberg“.

Aufstellung:

Niklas Burg – Kauth (41. Ercan), Arns, Grün, Reger-  Von dem Broch (41. Meeth), Laros, Schneider, Servatius  –  Mathias Burg (75.  Güth), Backes (65. Verhas)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]