powered by deepgrey

Schützenfest: U19 gewinnt 7:0 in Ingelheim

Die U19 von Eintracht Trier startet eine kleine Siegesserie. Gegen die SpVgg Ingelheim gelang der Mannschaft von Trainer Daniel Paulus ein 7:0-Erfolg. Damit kletterte der SVE auf den siebten Tabellenplatz.

Vor dem Spiel hatte der SVE die Favoritenrolle inne, denn den Hausherren aus Ingelheim gelang in der bisherigen Saison noch kein Punkt. „Aber genau in diesen Spielen kann man nur schlecht aussehen. Jeder erwartet einen Sieg“, meinte Trainer Daniel Paulus. Sein Team hielt den Erwartungen stand und fuhr einen souveränen Sieg ein. „Die Jungs haben eine gute Einstellung an den Tag gelegt.“

In der ersten Halbzeit besorgte Daniel Kurz den ersten Treffer der Partie (27.). Ohnehin bekam der Außenbahnspieler ein Sonderlob. Nach dem Wiederanpfiff gab es dann den Torreigen. „Bei Ingelheim hat die Kraft nachgelassen. Dann hat bei uns auch spielerisch alles gepasst. Wir hätten sogar noch mehr Tore erzielen können“, freute sich Paulus über die Leistung seiner Schützlinge. Das 2:0 erzielte Melvüt Kücükemisoglu (50.). Die weiteren Tore erzielten Luca Heintel (55.), Tim Garnier (74.), Daniel Littau (76.), Daniel Kurz (79.) und Vincent Boesen (85.). „Das ist eine sehr gute kleine Serie, die das Team hingelegt hat. Jetzt wollen wir weitere Punkte holen. Ich muss den Jungs ein Kompliment machen. Seit gut drei Wochen bin ich nun Trainer und sie ziehen super mit. So müssen wir weiter machen.“

In den kommenden zwei Spielen kommen allerdings zwei harte Brocken auf die Eintracht zu. Am Sonntag gastiert der SV Gonsenheim im Moselstadion. „Wir möchten, dass es etwas Zählbares herausspringt. Aber das wird sehr schwer.“ In der darauf folgenden Woche reist die U19 zum TSV Schott Mainz.

Statistik:

Eintracht Trier: Budzisch – Engeldinger (63.Eichhorn), Grundmann, Jacob, Kücükemisoglu – Kurz, Fischer, Musliu (73. Blankenmeister), Heintel  (59.Heintel) – Garnier, Boesen

Tore: 1:0 Kurz (27.), 2:0 Kücükemisoglu (50.), 3:0 Heintel (55.), 4:0 Garnier (74.), 5:0 Littau, 6:0 Kurz (79.), 7:0 Boesen (85.)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]