powered by deepgrey

U14 mit starkem Auftritt gegen Mülheim-Kärlich

Mit einer überzeugenden Leistung unserer U14 gegen die U15 der SG2000 Mülheim-Kärlich blieben nach verdientem 3:2 (1:1) Erfolg die Punkte in Trier.

Mit Anpfiff der Begegnung fanden unsere Jungs sofort ins Spiel und spielten druckvoll in Richtung gegnerisches Tor. Nach einem schön herein geflanktem Freistoss bereits in der 1. Spielminute die erste Halbchance per Kopfball aus kurzer Distanz. In den ersten 25 Minuten der Begegnung wurden über sicheres Passspiel, schnelles Umschaltspiel und hohem Tempo die Grundlagen dafür gelegt, dass man den Gegner nicht zur Entfaltung kommen ließ. Zudem wurden viele zweite Bälle gewonnen, die  schnell und produktiv verarbeitet immer wieder für Gefahr beim Gegner sorgte.

Nach erneut schnellem Umschalten folgte ein schöner Pass von Marcel Mayer auf Jan Thielmann, dieser  wurde im Strafraum gelegt und den fälligen Strafstoss verwandelte Nils Laros sicher zum 1:0 in der 5. Spielminute.. Die Jungs mit der Porta auf der Brust spielten weiter mit hohem Tempo zielstrebig nach vorne, jedoch führten viele gut ausgespielte Kombinationen  mit hochkarätigen Chancen nicht zu weiteren Torerfolgen. In der 22. Minute dann noch ein Innenpfostenknaller aus ca. 12 Metern nach wiederum glänzender Vorarbeit. In der 28. Spielminute dann die erste Torgelegenheit für Mülheim-Kärlich nach einem Konter, jedoch verteidigte unser Schlussmann mit einer tollen Parade die hochverdiente Führung. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichener und unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff der überraschende Ausgleich für die Gäste, die plötzlich wieder im Spiel waren, obwohl unsere Jungs fast alles richtig gemacht haben.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen sich unsere Jungs zu sehr in die eigene Hälfte drücken und nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum stocherte ein gegnerischer Angreifer in der 41. Spielminute den Ball aus kurzer Entfernung zum 2:1 für die Gäste über die Torlinie. Das Spiel schien zu kippen und der Spielverlauf war völlig auf den Kopf gestellt.

Doch nun folgte eine starke Reaktion der gesamten Mannschaft. Die Jungs besannen sich wieder auf ihre Fähigkeiten und „spielten“ wieder mutig nach vorne und kämpften um jeden Ball und Meter. Jan Thielmann legte nach tollem Solo im Strafraum den Ball von der Grundlinie zurück, und der mitgelaufene Luca Grün netzte sicher zum 2:2 Ausgleich in der 44. Spielminute ein. Nach Foul im gegnerischen Strafraum entschied der Unparteiische  in der 52. Minute erneut auf Strafstoss. Der Gästetorhüter konnte  diesen noch abwehren, doch gegen  den verwandelten Nachschuss zur 3:2 Führung von Jan war er machtlos. Danach ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und belohnten sich nach guter Leistung mit der maximalen Punktausbeute.

„Wir sind rundum zufrieden mit der Leistung unserer Jungs. Insbesondere in der ersten Halbzeit haben wir gutes, schnelles Kombinationsspiel gesehen und alle Mannschaftsteile haben die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Einziger Schwachpunkt war, dass wir von den vielen gut heraus gespielten Torchancen zu wenig genutzt haben. Wie die Jungs sich dann nach dem Rückstand wieder gefangen und das Spiel gedreht haben war klasse und zeigt uns, dass der gesamte Kader an einem Strang zieht“ so die Analyse des Trainerteams.

Kader:

Philipp Berhard, Max Becker, Emre Erkus, Kevin Greilich, Noel Diersmann, Luca Herrig, Ben Schilling (bis 67. Minute), Marcel Mayer (bis 59. Minute), Nils Laros (bis 55. Minute) Andi König, Jan Thielmann, Luca Grün (ab 33 Minute), Leon Pandozzi (ab 55. Minute), Kevin Walter (ab 59. Minute), Magnus Reche (ab 67. Minute), Leon Mohm, Jonathan Bintz, Faris Kssouri

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]