powered by deepgrey

U23: Gomis und Aliu sichern ganz wichtigen Sieg

Für den SV Konz war es ein Tiefschlag, für die Gäste des SV Eintracht Trier II war es ein (überlebens-) wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Rheinlandliga: Die Regionalliga-U23 setzte sich am Sonntag im Kellerduell mit 2:0 am Saar-Mosel-Eck durch, bleibt damit zwar Tabellenvorletzter, ist aber nur noch zwei Zähler von den auf dem drittletzten Rang notierten Konzern und drei von Mosella Schweich (15.) entfernt.

Darüber, dass der Sieg der Gäste glücklich war, herrschte nach dem Abpfiff Einigkeit. „Konz hatte ein klares Chancenplus. Wir hatten immer wieder Glück und einen starken Dominik Thömmes zwischen den Pfosten“, berichtete Knut Budzisch, „Co“ an der Seite von Trainer Daniel Lingfeld. Der Ex-Trierer Dominik Güth scheiterte gar an der Latte.

Mit einem ihrer ganz wenigen gefährlichen Angriffe kam die Eintracht in der 78. Minute durch Bruno Gomis nach Vorlage von Besart Aliu zum 1:0. Zwei Minuten später machte Aliu das 2:0 für die Gäste. Die Vorarbeit hatte Kader Touré geleistet. Jener Touré hatte Glück, nicht in der 50. Minute des Feldes verwiesen worden zu sein. „Ich dachte schon, dass er nach einem Foul Richtung eigenes Tor wegen einer Notbremse knallrot bekommt. Dann gibt es aber noch nicht mal gelb für ihn, was dann Gelb-Rot bedeutet hätte“, wunderte sich der Konzer Übungsleiter Alex Stieg. „Das hätte ein Platzverweis sein können“, gab Triers Knut Budzisch ehrlich zu. Immerhin konnte er eine „sehr gute Effizienz“ für sein Team reklamieren.

„Bereits in unserem voran gegangenen Heimspiel gegen Eisbachtal waren wir besser, gaben am Ende aber noch ein 2:1 aus der Hand und verloren mit 2:4. Das ist sehr schade. Doch wir müssen und werden wieder aufstehen. Deprimierend wäre es allerdings nur, wenn wir verlieren würden und hätten keine Chance“, so SVK-Coach Stieg abschließend. Während Konz am Sonntag, ab 14.30 Uhr, bei der SG Mendig/Bell antritt, hat es Trier II am gleichen Tag ab 16 Uhr mit dem FV Engers 07 zu tun. Das Nachholspiel gegen die TuS Koblenz II steigt am Dienstag, 5. Mai, ab 20 Uhr, auf dem Moselstadiongelände.

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]