powered by deepgrey

Jürgen Junges feiert mit Tor Einstand nach Maß

Saisonauftakt in die Meisterschaftsrunde für die Traditionself Ü 50 des SV Eintracht Trier 05 gegen die SG Irsch mit Hindernissen:  Mit einem alles in allem doch leistungsgerechten 2:2-Unentschieden trennten sich die Kicker mit der Porta auf der Brust und die Auswahl von der Saar im heimischen Moselstadion.

Es läuft noch nicht rund im Motor der SVE- Ü 50. Nach der langen Winterpause hat man bemerkt, dass noch viel Sand im Getriebe der „Edelkicker“ ist. Das Fehlen von Klaus Görsch in der Abwehr und Harald Kohr im Sturm war nicht zu übersehen. Erwin Zimmer und Oti Schaffarczyk waren zu oft vorne auf sich alleine gestellt. Die schnellen Irscher Abwehrspieler bekamen immer noch einen Fuß dazwischen. Das Mittelfeld mit den erneut emsigen Holger Ossen, “Gipsy” Dahler und “Juppi” Hontheim bekamen die Irscher nicht richtig in den Griff.

Nach zehn Minuten flankte Oti Schaffarczyk von der linken Seite scharf in den Fünfmeter-Raum, “Gipsy” Dahler nahm den Ball volley aus der Luft, scheiterte aber zunächst am Irscher Schlussmann, der den Ball nicht festhalten konnte aber den Nachschuss versenkte Uwe Ettelbrück klug mit einem Flachschuss zur zunächst verdienten Führung. Die Freude währte nicht lange, denn wenige Minuten später fing die Eintracht jeweils in Vorwärtsbewegung zwei schnelle Konter der Saarauswahl und es stand 1:2.

Die Eintracht wechselte. Für “Gipsy” Dahler kam Neuzugang Jürgen Junges und feierte mit einem schönen Kopfball zum 2:2 einen Einstand nach Maß.

Nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. “Oti” Schaffarczyk wurde zweimal schön von Holger Ossen und Werner Kartz freigespielt, scheiterte aber jeweils am Irscher Keeper und Robert Juchems im Tor des SVE rettete gleich mehrmals mit Glanzparaden der “Eintracht” dann doch noch den verdienten Punkt.

“Am Ende können wir mit dem Unentschieden leben” , sagte Dirk Foitzik aus SVE-Sicht nach dem Schlusspfiff, „aber wir müssen uns eindeutig in den nächsten Spielen steigern, wenn wir wieder oben dabei sein wollen“”.

Das nächste Heimspiel findet am Montag, 11.Mai, 19.30 Uhr, im Moselstadion gegen die SG Kell/ Hentern statt. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]