powered by deepgrey

Im Traditionsduell geht es am Sonntag um sehr viel

Ein alter Südwest-Klassiker geht am Sonntag, 12. April, ab 14 Uhr, im Moselstadion über die Bühne. Wenn der SV Eintracht Trier 05 und der SV Waldhof Mannheim 07 am 28. Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest aufeinandertreffen, werden nicht nur einige Erinnerungen an frühere Duelle wach, sondern werden sicher mehr Fans als sonst den Weg ins Moselstadion finden. Die Bedeutung des Traditionsduells ist an der Tabelle abzulesen – beide Teams sind im Kampf gegen den Abstieg noch nicht aus dem Schneider.

„Wir müssen weiter kämpfen, alle an einem Strang ziehen. In dieser Phase der Saison ist die Unterstützung durch unsere Fans von absoluter Wichtigkeit“, schwört SVE-Cheftrainer Peter Rubeck das Umfeld auf den Schlussspurt in der laufenden Spielzeit ein. Zuletzt wies sein Team mit zehn Punkten aus vier Begegnungen eine klar positive Tendenz auf.

Erstmals haben sich der SV Eintracht Trier 05 und der SV Waldhof Mannheim am 27. November 1976 in einem Pflichtspiel duelliert – seinerzeit noch in der Zweiten Bundesliga Süd.  Am Sonntag kommt es zur 21. Partie des SVE und des SVW.   Die Bilanz spricht für den Waldhof, der zehn Mal gewann, zwei Mal remisierte und acht Mal gegen die Eintracht den Kürzeren zog. Das wohl bedeutendste Match der beiden Kontrahenten bisher entschied aber der SVE für sich: Im Viertelfinale um den DFB-Pokal  gab es am 16. Dezember 1997 dank des Treffers von Dirk Fengler einen 1:0-Sieg, womit der Einzug ins Halbfinale perfekt war….

Den ersten Sieg gegen den Klub aus der Rhein-Neckar-Stadt feierte das Team mit der Porta auf der Brust vor etwas mehr als 36 Jahren: Am 3. September 1977 bejubelte die Mehrzahl der 5500 Zuschauer im Moselstadion ein 3:2 gegen den späteren Bundesligisten. Unter der Leitung von Schiedsrichter Manfred Ferro aus Villingen wogte das Spiel hin und her. Roland Vogel brachte den SVW in der 14. Minute in Führung, Lothar Leiendecker glich in der 34. Minute aus. Das 2:1 folgte in Minute 55 durch Bernd von Au. Als Günter Sebert in der 85. Minute das 2:2 markiert hatte, deutete vieles auf ein Unentschieden hin. Heinz Histing war dann aber zur Stelle und traf nur eine Minute später zum 3:2.

Regelmäßige Begegnungen zwischen der Eintracht und den Waldhöfern gab es bis zum Trierer Zweitligaabstieg 1981. Um Punkte ging es später auch in der eingleisigen Zweiten Liga (2002/03) und in der Regionalliga West (2009/10). In der Vorsaison gewann der SVE im Moselstadion mit 2:0 und erzielte im Carl-Benz-Stadion  ein 1:1-Unentschieden. Im Hinspiel triumphierte der SVE am 27. September vergangenen Jahres dank des Treffers von Christoph Anton mit 1:0.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]