powered by deepgrey

U19 unterliegt durch frühes Elfmetertor in der Pfalz

Jetzt hat es auch die U19 des SV Eintracht Trier 05 erwischt: Mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen nach der Winterpause war dem A-Jugend-Regionalligisten ein nahezu optimaler Start gelungen, am Samstag gab es nun aber eine 0:1-Niederlage beim FSV Offenbach.

Der Treffer des Tages vor den Toren von Landau fiel bereits in der dritten Minute. Einen Foulelfmeter  verwandelte Christoph Wörzler, „Wir sind danach einfach nicht ins Spiel gekommen, hatten nur ganz wenige zwingende Aktionen in der Offensive. Offenbach hat das im Rahmen seiner Möglichkeiten zudem gut gemacht, sodass wir unterm Strich verdient verloren haben“, bilanzierte Trainer Michael Schmitt.

Sein Team beendete die Partie in der Südpfalz in Unterzahl, nachdem Lucas Jakob in Folge einer Notbremse die rote Karte gesehen hatte. Im ersten Spiel nach der Osterpause am Sonntag, 12. April, 13 Uhr, auf dem Moselstadiongelände gegen den TSV Schott Mainz wird Jakob damit fehlen.

Statistik:

Aufstellung SVE: Beckinger – Eichhorn, Habscheid, Boesen, Kurz, Jost, Prebreza, Jakob, Sasso-Sant, Zunk (67. Kücükmemisoglu), Masselter.

Schiedsrichter: Andreas Keilhauer (Kaiserslautern)

Zuschauer: 40

Tor: 1:0 Wörzler (3., Foulelfmeter)

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]