powered by deepgrey

U17 mit gutem Auftritt gegen Rhein-Hunsrück

Mit einer insgesamt überzeugenden Leistung konnte die U17 des SV Eintracht Trier 05 am Sonntagmittag gegen die Überraschungsmannschaft des JFV Rhein-Hunsrück verdient mit 4:2 gewinnen. Allerdings machte die mangelnde Chancenverwertung einen deutlicheren und entspannteren Spielverlauf zunichte, da zum Teil leichteste Möglichkeiten vergeben wurden.
In der 30. Minute köpfte SVE-Kapitän Felix Fischer nach Eckball von Tim Garnier die Trierer in Führung. Wesentlich mehr bot die erste Hälfte nicht.
Die Gastgeber eröffneten den zweiten Durchgang fulminant: In der 43. Minute traf Tim Garnier frei vor dem gegnerischen Keeper den Pfosten, in der 44. markierte Lucas Abend nach tollem Pass von Felix Fischer das 2:0, ehe Garnier in der 45. Minute auf 3:0 erhöhte. Nach einer knappen Stunde kam der JFV zum Anschluss und erhielt nur kurze Zeit später eine rote Karte nach Notbremse an Luca Heintel. In einer ereignisreichen Schlussphase scheiterten Lucas Abend und Matthias Burg freistehend vor dem Rhein-Hunsrück-Tor. Die Gäste kamen sechs Minute vor Schluss zum 3:2, jedoch beendete Lucas Abend nur zwei Minuten später die Spannung und erzielte nach einem starken Solo das 4:2.
„Die Jungs haben sich in der zweiten Hälfte sehr viele klare Torchancen herausgespielt, was zunächst sehr positiv ist. Leider haben wir im Hinblick auf die Qualität dieser Chancen mindestens drei Tore zu wenig gemacht, wodurch es kurzzeitig noch einmal spannend wurde. Dennoch großes Lob für die Vorstellung“, sagte Trainer Maruan Salah.

Aufstellung SVE: Budzisch – Rosen, Laudwein (60. Gilz), Kieren, Fisch – Abend, Fischer, Habscheid, Heintel (79. Gottschling) – Wiesenthauer (59. Burg), Garnier

Tore: 1:0 (30. Fischer), 2:0 (44. Abend), 3:0 (45. Garnier), 3:1 (59.), 3:2 (74.), 4:2 (76. Abend)

Schiedsrichter: Christopher Groß (Münchenroth)

Zuschauer: 50

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]