powered by deepgrey

U23 verliert kampfbetontes Heimspiel mit 0:2

Weiterhin muss die Rheinlandligamannschaft des SV Eintracht Trier 05 auf den ersten Sieg im Jahr 2015 warten. Gegen den SV Morbach verlor die „Zwote“ am Sonntag mit 0:2 und steckt weiter im Tabellenkeller fest.

Wie schon in den Spielen zuvor mussten die Kicker mit der Porta auf Brust mit einer schwierigen Personallage starten. Aus der ersten Mannschaft halfen Ajdin Zeric, Jerome Reisacher, Besart Aliu, Sebastian Schmitt und Carsten Cordier aus. Trotzdem standen nur zwei Auswechselspieler auf dem Spielberichtsbogen. „Diese Konstellation ist für alle Beteiligten schwer“, sagte SVE-Trainer Lingfeld nach Spielende. Auch die  U19-Kräfte  Till Hermandung und Luca Sasso-Sant dürfen in der Rheinlandliga nicht antreten, da sie noch zu jung sind.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem die Eintracht auf Augenhöhe mithalten konnte. Lediglich vor dem Tor waren die Gäste aus dem Hunsrück die clevere Mannschaft. Marco Graef (41.) und Jan Brandscheid (47.) ebneten in der Endphase der ersten Halbzeit den Weg zum Sieg. Beiden Toren gingen individuelle Fehler in der Abwehr voraus. Zuvor bewahrte Jerome Reisacher seine Mannschaft mit einer Glanzparade (45.) vor einem höheren Rückstand.

In der zweiten Halbzeit stellte Trainer Lingfeld in der Hintermannschaft um und erzeugte damit mehr Stabilität in der Defensive. Jedoch blieb in der Offensive das Erfolgserlebnis aus. Ylber Ibrahimi (61.) und Kader Toure (73.) scheiterten jeweils am Morbacher Keeper Yannick Görgen. Auf der Gegenseite hatte Ex-Eintrachtler Jan Brandscheid zwei gute Torgelegenheiten. „Heute hat nicht unbedingt die bessere Mannschaft gewonnen. Morbach war jedoch das clevere und reifere Team. Außerdem hat man gesehen, dass die Mannschaft sich nicht aufgegeben hat und bis zum Schluss gefightet hat. Aktuell kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, da die Rahmenbedingungen schwierig sind“, befand Trainer Lingfeld. Am kommenden Wochenende reist die „Zwote“ zum Derby in die Eifel. Dann geht es gegen die wiedererstarkte SG Badem/Kyllburg/Gindorf  (Samstag, 17 Uhr).

Aufstellung:

Eintracht Trier U23: Reisacher – Sehovic, Cordier, Vardic, Ibrahimi – Reswich, Toure, Schmitt, Stief – Zeric – Aliu

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]