powered by deepgrey

U19 punktet auch in Gonsenheim

Weiter gut unterwegs in der A-Junioren-Regionalliga Südwest ist die U19 des SV Eintracht Trier 05: Im Duell beim punktgleichen Tabellenfünften SV Gonsenheim erzielte das Team von Trainer Michael Schmitt am Sonntag Nachmittag ein noch dazu vollauf verdientes 0:0. Damit holte das Team mit der Porta auf der Brust im dritten Spiel nach der Winterpause bereits den siebten Punkt.

„Das war absolut okay. Die Spielanteile und Chancen waren verteilt. Das Unentschieden geht in Ordnung. Mit Gonsenheim trafen wir auf den erwartet starken Gegner. Wiederum haben meine Jungs die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Wir sind auf dem richtigen Weg“, urteilte Michael Schmitt nach der Nullnummer in der Landeshauptstadt Mainz.

Im kommenden Heimspiel am Sonntag, ab 13 Uhr, auf dem Moselstadiongelände gegen den Rangachten Ludwigshafener SC hofft der SVE-Coach auf einige personelle Alternativen mehr: Daniel Kurz stand zuletzt aus schulischen Gründen nicht zur Verfügung, Vincent Boesen hat dann eine Rotsperre abgesessen. Zudem steigt Mevlüt Kücükmemisoglu in dieser Woche wieder ins Training ein. Große Hoffnungen ruhen auch im Neuzugang aus Luxemburg, Genc Musliu, der nach abgelaufener Wechselsperre wohl am Sonntag erstmals eingreifen kann. Der Mittelfeldspieler war zuletzt in Bissen und davor auch schon in der Jugend des F91 Düdelingen aktiv.

Statistik:

Aufstellung SV Eintracht Trier 05 in Gonsenheim:

Migliara – Zunk, Grundmann, Sasso-Sant (46. Bach), Robertz, Masselter, Eichhorn, Hermandung, Jost, Prebreza, Jakob.

 

Schiedsrichter: Adrian Kokott

Zuschauer: 50

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]