powered by deepgrey

Karbach eine Nummer zu groß für die „Zwote“

 

Die Rheinlandligamannschaft des SV Eintracht Trier 05 musste sich am vergangenen Sonntag dem FC Karbach mit 0:3 geschlagen geben. Der Aufstiegsanwärter aus dem Hunsrück war über die gesamte Spielzeit die bessere und reifere Mannschaft.

Bereits in der ersten Halbzeit legten die Gäste den Grundstein zum Sieg. Nach 24 Minuten stand es aus Trierer Sicht schon 0:2. Enrico Köppen, einst in der Regionalliga für die TuS Koblenz aktiv, nutzte in der 18. Minute eine Fehlerkette in der Trierer Hintermannschaft zur Führung. Das zweite Tor erzielte Maximilian Junk nur sechs Minuten später. Er schlenzte einen Sonntagsschuss aus 20 Metern in die linke Torecke. Die Eintracht konnte dem Tabellenzweiten nur wenig entgegensetzen und kam gegen einen sehr gut organisierten Gegner in der ersten Halbzeit zu keiner Torchance. „Durch die Kadersituation ist es schwierig, die Abläufe genau einzuüben. Das soll nun aber nicht als Ausrede dienen, damit müssen wir umgehen können“, meinte SVE-Trainer Daniel Lingfeld.

Erst gegen Ende der zweiten Halbzeit konnte die „Zwote“ Chancen kreieren. Robin Koch (78.) und der eingewechselte Trainer Daniel Lingfeld (88.) vergaben aussichtsreiche Kopfballchancen. Kader Touré scheiterte per Kopfball am Pfosten (89.). Zuvor konnte Karbach verdient durch Enrico Köppen auf 3:0 erhöhen (57.). Der Aufstiegsaspirant war an diesem Sonntag eine Nummer zu groß. „Jeder wusste, wie schwer es gegen diesen Gegner wird. Sie waren in der Spielanlage besser, von daher geht der Sieg in Ordnung. In der ersten Halbzeit haben wir größtenteils diszipliniert gestanden und haben im gesamten Spiel kämpferisch gut dagegengehalten. Gerade unter Berücksichtigung der personellen Situation kann ich der Mannschaft heute keinen Vorwurf machen“, bilanzierte Lingfeld. Die Grippewelle bei der ersten Mannschaft machte sich auch bei der U23 bemerkbar, die Ersatzbank war nur spärlich besetzt.

Am morgigen Sonntag trifft der SVE auf die SG Bad Breisig. Am Rhein möchte die „Zwote“ wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln. Nächstes Heimspiel: Sonntag, 15. März, 16 Uhr, gegen den SV Morbach.

Aufstellung SV Eintracht Trier U23: Reisacher – Sehovic, Bohr, Koch, Ibrahimi – Vardic, Schmitt, Toure, Reswich (60. Lingfeld), Stief – Aliu

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]