powered by deepgrey

Zwei Neuzugänge treffen – SVE siegt 3:1

Nächster Testsieg für den SV Eintracht Trier 05 in der zur Neige gehenden Wintervorbereitung: Donnerstag Abend  kam das Team von Cheftrainer Peter Rubeck zu einem 3:1-Erfolg beim Rheinland-Pfalz/Saar-Oberligisten FC Hertha Wiesbach.

Mit Romas Dressler und Bruno Gomis trafen zwei Winter-Neuzugänge. Außerdem war Ajdin Zeric erfolgreich. Der erste Treffer in der Begegnung im Eppelborner Gemeindeteil, wo am Sonntag zuvor noch Zweitligist VfR Aalen mit allerdings seinem zweiten Anzug 0:1 verloren hatte, erzielten jedoch die Gastgeber: Noch in der ersten Minute markierte Jan Stutz  mit einem Flachschuss das 1:0 – der SVE kalt erwischt!

Mitte der ersten Hälfte  nahm das Eintracht-Spiel an Fahrt auf. Positiv dazu trugen Umstellungen von Coach Rubeck bei. Den Ausgleich markierte in der 28. Minute Bruno Gomis. Der Neuzugang von Ligakonkurrent SVN Zweibrücken setzte energisch nach und traf ins lange Eck. Nur vier Minuten später war der Spieß gedreht. Und das dank Ajdin Zeric, der aus 18 Metern per Freistoß maßgenau einnetzen konnte.

Gerade nach dem Seitenwechsel war der SVE das klar bessere Team. Es dauerte aber bis zur 85. Minute, ehe Romas Dressler traf. Der im Winter von Drittligist Jahn Regensburg gekommene Angreifer wirkte nach überstandener Verletzung erstmals mit und köpfte nach Vorarbeit von Gianluca Bohr und Nino Sehovic ein.

Rubeck freute sich darüber, dass sein Team den FC Hertha Wiesbach in der zweiten Hälfte beherrscht habe, sah aber auch Schwächen in der Anfangsphase: „Wir haben etwas gebraucht, um auf Touren zu kommen, hatten  zunächst den rechten Biss vermissen lassen.“

Aufstellung SV Eintracht Trier 05: Keilmann (46. Reisacher) – Thelen (65. Cordier), Hollmann (58. Koch), Vardic (46. Spang), Stevens (58. Bohr) – Albayrak (81. Sehovic), Dündar, Zeric (60. Hermandung), Gomis (71. Dressler) – Carlier (77. Aliu), Garnier (74. Schmitt).

Danke für die Bilder: https://www.facebook.com/Presse.Fussball.News

Wiesbach4 Wiesbach3 Wiesbach2

 

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]