powered by deepgrey

Stevens kommt, Sautner geht

Zwei weitere personelle Veränderungen gibt der SV Eintracht Trier 05 bekannt: Am heutigen Dienstag Nachmittag hat Verteidiger Jannik Stevens einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet. Außerdem haben sich der SVE und Mittelfeldspieler Erich Sautner darauf geeinigt, den eigentlich noch bis 30. Juni diesen Jahres laufenden Kontrakt zum Monatsende aufzulösen – den 23-Jährigen (elf Einsätze in dieser Spielzeit) zieht es zurück in seine südbadische Heimat.

Erleichtert ist Cheftrainer Peter Rubeck, dass es noch geklappt hat mit der Verpflichtung eines Defensivmannes, vor allem vor dem Hintergrund des mehrwöchigen Ausfalls von Christoph Buchner und weiterer verletzter/angeschlagener Verteidiger. „Jannik hat eine gute fußballerische Ausbildung genossen, ist einerseits mit 22 Jahren noch jung, hat aber auf der anderen Seite schon einiges an Erfahrung aufzuweisen. Er  hat eine gute Grundschnelligkeit und ist zweikampfstark. Zudem kann er nicht nur als linker Verteidiger, sondern auch im defensiven Mittelfeld spielen“, sagt Rubeck über den dritten Winter-Neuzugang nach Mittelfeldspieler Bruno Gomis (24) und Angreifer Romas Dressler (27).

Stevens spielte zuletzt für West-Regionalligist Alemannia Aachen und kam hier seit September 2013 auf 25 Partien – aufgrund seiner Durchsetzungsfreudigkeit und Power hatten ihn hier einige schon mit dem früheren Zweitliga-Kultspieler Willi Landgraf verglichen.

Aus der Nachwuchsabteilung von Borussia Mönchengladbach hervorgegangen, trug Stevens von Mitte 2011 an für zwei Jahre das Dress des VfL Bochum. An der Castroper Straße bestritt er 61 Spiele für die in der Regionalliga West angesiedelte U23 und schnupperte in der 2011/12er Runde ferner zwei Mal Zweitligaluft bei den Bochumern.

„Damit“, so Eintracht-Geschäftsführer Jens Schug, „sind unsere Personalplanungen für die Winterpause abgeschlossen“.

Der SVE wünscht Jannik Stevens viel Erfolg im blau-schwarz-weißen Dress und Erich Sautner auf seinem weiteren sportlichen, wie privaten Weg alles Gute, verbunden mit einem Dankeschön für das bei der Eintracht Geleistete.

Im Bild: Der sportliche Leiter Heiner Semar (links) und Vorstandsmitglied Roman Gottschalk (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung von Jannik Stevens.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]