powered by deepgrey

Engagement ist groß – Zwei Spieler bereiten dem Coach Sorgen

Die ersten Übungseinheiten der Wintervorbereitung sind absolviert – und Peter Rubeck, der Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, hat durchaus positive Eindrücke gesammelt: „Die Jungs sind sehr engagiert bei der Sache. Man merkt, dass sie im Winterurlaub was gemacht haben.“

Sehr zufrieden ist Rubeck auch mit der Möglichkeit, dass man auch die Räume und Geräte von SVE-Premiumsponsor Smilefit in der Metternichstraße nutzen kann: „Es geht zunächst darum, Stabilität im Becken- und Rumpfbereich zu erlangen. Im Smilefit sind die Bedingungen und die Betreuung erstklassig.“

Der Coach hofft, bis spätestens Anfang kommender Woche den sehnlichst erwarteten Neuzugang für den Angriff im Training willkommen heißen zu können.  Bis dahin wird auch Milorad Pekovic (kommt erst heute aus seiner montenegrinischen Heimat zurück) seine ersten Einheiten absolviert haben.

Die Liste der angeschlagenen Akteure, die nur eingeschränkt trainieren können, ist mit Christoph Anton, Christoph Buchner, Michael Dingels, Ajdin Zeric und Christopher Spang ziemlich lang. Besonders die beiden Erstgenannten bereiten dem Coach Sorgen: „Sie schlagen sich mit  Schambein- bzw. Adduktorenproblemen herum – und das ja schon länger. Wann sie wieder richtig fit sind, ist schwierig zu beantworten.“

Unterdessen ist ein albanischer Testspieler nach einer Einheit schon  nicht mehr dabei. Dazu sagt Rubeck: „Wir haben ihn uns mal ganz unverbindlich angeschaut. Er wird nicht verpflichtet. Weitere Testspieler sind nicht vorgesehen.“ Am heutigen Donnerstag Abend trifft sich der SVE-Tross um 18 Uhr in der Soccerhalle in Kenn. Am morgigen Freitag geht’s um 12 Uhr im Smilefit weiter. Um 18 Uhr bittet Peter Rubeck dann erneut in Kenn zum Training.

Nach Angaben des sportlichen Leiters Heiner Semar können 17 von aktuell 25 Spielern auch die Einheiten tagsüber absolvieren. Einige Spieler sind indes aus schulischen, Sttudien- oder beruflichen Gründen unpässlich.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]