powered by deepgrey

Von 1 bis 25: Die SVE-Winterbilanz

20 Partien hat der SV Eintracht Trier 05 im bisherigen Saisonverlauf in der Regionalliga Südwest absolviert. Hinzu kommen noch eine Begegnung im DFB-Pokal und zwei im Bitburger-Rheinlandpokal. Lesen Sie hier das Winterfazit aus blau-schwarz-weißer Sicht.

 

1… Spiel bestritt die Eintracht in der aktuellen DFB-Pokalrunde. Am 17. August hielt das Team mit der Porta auf der Brust im Duell mit den Bundesligisten SC Freiburg gut dagegen, musste sich vor 5300 Zuschauern aber doch mit 0:2 geschlagen geben.

2… Remis gab es bisher auf des Gegners Platz, nämlich bei den 0:0-Unentschieden in Kassel und ins Worms. Drei Mal wurde auswärts gewonnen, vier Mal verloren. Die Heimbilanz: Je drei Siege und Unentschieden sowie fünf Niederlagen.

3… Treffer kassierte der SVE im letzten Spiel des Jahres am 5. Dezember gegen den FC 08 Homburg. Das war neben dem 0:3 am 17. September gegen den SC Freiburg II die höchste Saisonniederlage.

4… Tore markierte Rudy Carlier und ist damit der aktuelle Toptorschütze beim SVE. Er wird gefolgt von den je zwei Mal erfolgreichen Milorad Pekovic und Ugur Albayrak.

5…Tausend und mehr Zuschauer kamen am Tag der Deutschen Einheit ins Moselstadion, um sich das Derby gegen den Drittligaabsteiger 1. FC Saarbrücken anzuschauen. Exakt waren es 5219 Besucher – davon mehr als die Hälfte aus dem Saarland – die den 1:0-Erfolg der Gäste sahen. Der Zuschauerschnitt im Moselstadion beträgt aktuell 1722.

6…Mal schlug es im torreichsten Match mit SVE-Beteiligung ein: Am 22. November rang eine stark ersatzgeschwächte Trierer Mannschaft die SpVgg Neckarelz mit 4:2 nieder.

7… Jahre trainierte Peter Rubeck vor seinem Amtsantritt in Trier den SVN Zweibrücken, führte die Westpfälzer in dieser Zeit von der Verbands- in die Regionalliga. Bei der Eintracht war Rubeck bereits Anfang /Mitte der achtziger Jahre insgesamt sechs Spielzeiten lang aktiv.

8…Pflichtspiele hatte der SVE alleine in den ersten fünf Wochen der neuen Saison zu absolvieren

9…Tests absolviert das Team von Coach Peter Rubeck in der Wintervorbereitung. Der erste steigt am 24. Januar bei  Fola Esch, der letzte am 22. Februar gegen Borussia Neunkirchen.

10… Mal stand die Null hinten, zehn Mal aber auch vorne. 15 geschossenen stehen 22 kassierte Treffer gegenüber.

11… Kadermitglieder und damit knapp die Hälfte haben bereits in der Jugend beim SVE gespielt.

12… gelbe Karten sah schon Mittelfeldspieler Milorad Pekovic. Bei den Gelb-Roten Karten führt Robin Koch mit zwei Platzverweisen. „Knallrot“ gab es noch kein einziges Mal für die Eintracht.

13… Mal hat der SVE bislang den Rheinlandpokal gewonnen. Im laufenden Wettbewerb ist das Team von Cheftrainer Peter Rubeck aber bereits frühzeitig ausgeschieden. Nach dem 2:0 in Runde zwei bei Rheinlandligist SV Mehring gab es Mitte November ein 1:2 nach Verlängerung beim klassentieferen Oberligisten FSV Salmrohr.

14…Platz: Diesen oder eine noch tiefere Position will der SVE am Ende nicht belegen. Schließlich kann es am Ende bis zu fünf Mannschaften erwischen – je nachdem, wer auf- und wer aus der Dritten Liga absteigt.

15…Partien sind noch zu absolvieren, davon sechs im Moselstadion und noch acht in der Fremde. Das erste Match nach der Winterpause ist am Samstag, 28. Februar, beim SC Freiburg II (Termin noch nicht fix). Das Saisonfinale steigt am Samstag, 23. Mai, beim FK 03 Pirmasens.

16…Jahre jung war Michael Dingels gerade, als er zum SVE kam. Am 4. Januar wird der SVE-Kultspieler mit dem großen Kämpferherz 29. Damit ist er der mit Abstand dienstälteste Akteur im blau-schwarz-weißen Dress.

17… Jahre jung ist erst Luca Sasso-Sant. Der noch für die A-Junioren spielberechtigte Angreifer ist damit der jüngste Akteur im Kader. Bislang kam er zwei Mal in der Regionalliga und ein Mal im Bitburger-Rheinlandpokal zum Einsatz.

18… Zugänge gab es vor der Saison. 15 Abgänge standen ihnen gegenüber – welch ein personeller Umbruch!

19…Jahre jung sind mit Sebastian Schmitt und Gianluca Bohr zwei Kadermitglieder. 18 sind erst Dominik Thömmes, Matti Fiedler und Robin Koch, 17 gar erst Luca Sasso-Sant. Das Durchschnittsalter des Kaders hat in vielen Spielen kaum einmal 23 Jahre betragen.

20… Einsätze absolvierten Fabian Zittlau und Christoph Buchner. Beide haben 1800 Minuten gespielt und waren damit immer dabei. Ebenfalls auf 20 Partien, aber „nur“ auf 1586 Minuten kommt Christoph Anton.

21…. Oktober: An jenem Datum fand das bislang einzige Nachholspiel für den SVE statt (1:3-Niederlage). Die Partie hatte am 12. September wegen starker Regenfälle abgesagt werden müssen – und auch im zweiten Anlauf waren Wetter- und Platzverhältnisse alles andere als gut…

22……ist die Rückennummer von Jerome Reisacher, der genauso wie Chris Keilmann in zehn Spielen zwischen den Pfosten stand.

23… hat der Mann auf dem Rücken, der sicher den prominentesten Namen im Eintracht-Kader hat: Boris Becker. Der Mittelfeldspieler kam vor der Saison von Zweibrücken zum SVE, spielte davor kurz bei der SG Sonnenhof und lange beim 1. FC Kaiserslautern. Geboren in Russland, gaben ihm seine Eltern den Vornamen in Anlehnung an den damaligen Staatspräsidenten Boris Jelzin.

24…00: Nur sieben Zuschauer fehlten dem SVE, um im Heimspiel gegen die Kickers Offenbach diese Marke vollzumachen. Das 0:1 gegen den Spitzenreiter sahen am 24. Oktober 2393 Fans im Moselstadion

25… Spieler setzte Peter Rubeck seit Sommer ein- eine hohe Zahl, die indes auch und vor allem einigen Dauerverletzten geschuldet ist. Zuletzt fielen Jerome Reisacher, Ajdin Zeric und Holger Lemke dauerhaft aus. Die beiden Erstgenannten dürften zum Trainingsstart am 13. Januar wieder fit sein, Lemke fällt dagegen mit einem Kreuzbandriss noch bis gegen Saisonende aus.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]