powered by deepgrey

U19 verliert zum Jahresabschluss am Rhein

  Die U19 des SV Eintracht Trier 05 geht mit einer ausgeglichenen Bilanz in die Winterpause der A-Junioren-Regionalliga Südwest: Nach dem 1:2 am Sonntag beim Ludwigshafener SC weist das Konto der Mannschaft von Trainer Jörg Kröschel je fünf Siege und Niederlagen sowie drei Remis auf. Mit 18 Punkten aus den bisherigen 13 Partien startet man als Tabellensiebter ins neue Jahr.

„Wir haben uns im Rahmen unserer personellen Möglichkeiten noch gut verkauft. Unterm Strich war der Sieg für Ludwigshafen aber verdient“, bilanzierte Coach Kröschel, der wegen einer langen Liste von verletzten, kranken oder aus sonstigen Gründen nicht zur Verfügung stehenden Spielern nur mit 13 einsatzfähigen Akteuren an den Rhein gereist war.

Das Spiel in Ludwigshafen verlief zunächst plangemäß aus blau-schwarz-weißer Sicht, nachdem Daniel Kurz sein Team in der 27. Minute mit 1:0 in Führung gebracht hatte. Doch der LSC drehte das Match. Kelmend Azizi (51.) und Ziya Köroglu (80.) drehten den Spieß zu Gunsten der Vorderpfälzer.

Statistik:

Aufstellung SVE:

Migliara – Homburg, Güth, Habscheid, Hermandung (59. Boesen), Kurz, Prebreza (59. Eichhorn), Zunk, Grundmann, Robertz, Masselter.

Schiedsrichter: Fabian Vollmar (Großsteinhausen)

Zuschauer: 80

Tore: 0:1 Kurz (27.), 1:1  Azizi (51.), 2:1 Köroglu (80.)

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]