powered by deepgrey

U19: Zwei späte Gegentreffer, aber trotzdem Punktgewinn bei TuS Koblenz

Obwohl die TuS Koblenz in Unterzahl noch spät zu zwei Treffern und damit zu einem Punktgewinn gegen sein Team kam, konnte Jörg Kröschel, Trainer der Regionalliga-U19 des SV Eintracht Trier 05, mit dem 3:3 beim Tabellendritten gut leben – schließlich sei es „von beiden Seiten ein richtig gutes Spiel“ gewesen, so Kröschel. Das Ergebnis bezeichnete er als „absolut in Ordnung“.

Nils Habscheid hatte den SVE auf der Sportanlage in Weißenthurm in Führung gebracht (33.). Nachdem TuS-Keeper Maximilian Heinrich den Trierer Angreifer Daniel Robertz im Strafraum gelegt hatte, musste er mit Rot vom Platz. Den Elfmeter verwandelte Till Hermandung (64.). Wenig später markierte Florian Schlich den Anschluss (69.). Als Daniel Kurz in der 84. Minute das 1:3 erzielt hatte, deutete vieles auf einen Sieg der Eintracht hin. Koblenz gab sich aber nicht geschlagen und traf in Person von Marcel Stieffenhofer noch zwei Mal (89., 90.+2).

Im abschließenden Match in diesem Jahr gastiert die U19 am kommenden Sonntag, 13 Uhr, beim Ludwigshafener SC. „Dort wollen wir auf jeden Fall nicht verlieren, um weiterhin Luft auf die untere Tabellenhälfte zu haben“, betont Jörg Kröschel.

Statistik

Aufstellung SVE:

Marlon Beckinger – Dominik Güth, Nils Habscheid, Till Hermandung, Daniel Kurz, Gjergj Prebreza, Peter Irsch, Daniel Zunk (73. Christopher Boesen), Philipp Grundmann, Daniel Robertz (88. Rasheed Eichhorn), Benedikt Masselter.

Schiedsrichter: Fabian Schneider (Gelsdorf)

Zuschauer: 50

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]