powered by deepgrey

U10 gewinnt packendes Pokalspiel

Am vergangenen Samstag trat die U10 des SV Eintracht Trier 05 im Kreispokal bei der EII-Jugend des VfL Trier an. Auf dem Hartplatz in Heiligkreuz wollte die Mannschaft der beiden Trainer Manfred Stüber und Jonathan Boele zeigen, dass sie Spiele auch durch Kämpfen gewinnen kann.

Von Beginn an  entwickelte sich ein ausgeglichenes sehr faires Match, in dem man beiden Mannschaften anmerkte, dass sie auf jeden Fall gewinnen  wollten. Die Eintracht-Jungs taten sich dabei schwer, ihr eigentlich  starkes Passspiel in die Tiefe aufzubauen und so ginge es mit 1:1 in  Halbzeit.
Nach der Pause trumpften die Gastgeber auf und führten zur Mitte der  zweiten Halbzeit mit 4:1. Die Eintracht-Jungs gaben aber nicht auf und  zeigten jetzt ihren Siegeswillen. Durch eine sehr starke kämpferische  Leistung glichen sie innerhalb von zehn Minuten das Spiel gegen den
starken Gegner zum 4:4 aus. Die Entscheidung musste also durch  Neunmeterschießen fallen. Nachdem die ersten vier Schützen beider  Mannschaften angetreten waren, stand die vielumjubelte Entscheidung  mit 7:5 zugunsten der Eintracht fest.

Fazit von Manfred Stüber: „Für die Trainer war es besonders wichtig, dass die Jungs verstanden  haben, dass sie sich in schweren Spielen auch kämpferisch einbringen  müssen und sie gemerkt haben, dass sie sich den Erfolg so verdienen  können.“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]