powered by deepgrey

Drittliga-Mann gegen Homburg an der Pfeife

Drei Tage vor seinem 25. Geburtstag leitet Daniel Schlager aus dem südbadischen Niederbühl die Regionalligapartie am Freitag, ab 19.30 Uhr, zwischen dem SV Eintracht Trier 05 und dem FC 08 Homburg/Saar. Der Unparteiische, der für den FC Rastatt 04 an den Start geht, wird assistiert von Luigi Satriano aus Zell im Wiesental im Landkreis Lörrach und dem Karlsruher Markus Herrmann.

Daniel Schlager pfeift seit dieser Saison auch Spiele in der Dritten Liga. Hier kam er bis dato fünf Mal zum Einsatz, zuletzt am 2. November in der Partie zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und dem SC Fortuna Köln (Endstand: 2:1). In den einzelnen Regionalliga-Staffeln bringt er es seit 2011 auf 35 Spiele. In der laufenden Regionalliga-Südwest-Runde pfiff der im Berufsleben als Kundenberater bei der Sparkasse tätige Schlager vier Begegnungen, zuletzt am 8. November das Spiel zwischen dem SVN Zweibrücken und der Sportvereinigung 07  Elversberg (1:3).

In der Zweiten Bundesliga assistiert er seit Mitte 2013. Ein Dutzend Einsätze verzeichnet Schlager hier. Vergangenen Freitag noch stand er im Team des Nürnberger Unparteiischen Benjamin Cortus, als der SV Darmstadt 98 und der Karlsruher SC remisierten (0:0).

Wie er zur Schiedsrichterei kam und wie sich alles bei ihm entwickelte, verriet Schlager vor einiger Zeit gegenüber dem Onlineportal www.stammtischgebolze.de: „(…)Im Jahr 2003 hat mich ein Vereinsverantwortlicher gefragt, ob ich das nicht machen möchte. Für mich klang das alle gut und so entschloss ich, neben dem Kicken auch noch Spiele zu leiten. Bis 2007 ging das noch parallel, ab diesem Zeitpunkt dann aber konzentrierte ich mich ausschließlich auf die Tätigkeit als Unparteiischer. Hintergrund war 2007 der Aufstieg von der Bezirksliga in die Landesliga. Ein Jahr später ging es dann schon in die Verbandsliga und gleichzeitig auch als Assistent in die 3.Liga. Zudem war ich auch zwei Jahre als Schiedsrichter der A-Junioren Bundesliga tätig und leitete u.a. heiße Derbys zwischen dem KSC und Stuttgart, den Bayern und 1860 oder Dortmund und Schalke. 2010 folgte dann der Aufstieg in die Oberliga und seit 2011 bin ich nun in der Regionalliga tätig.(…)“

Weiteres Highlight des Noch-24-Jährigen, der sich im Bezirk Baden-Baden auch noch als Jung-Schiedsrichter-Obmann und Lehrwart einbringt,  war bis jetzt 2010 der Einsatz beim Vier-Nationenturnier der U17- Nationalmannschaften im Saarland mit Deutschland, den Niederlanden, Italien und Israel. Hier pfiff er das Match  Deutschland gegen Niederlande (2:1).

Wir wünschen dem Schiedsrichtergespann aus Südbaden einen gute Anreise, eine souveräne Spielleitung und darüber hinaus einen angenehmen Aufenthalt in Deutschlands ältester Stadt.

Foto: Sparkasse Rastatt-Gernsbach

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]