powered by deepgrey

Nicht schlecht, Wormatia!

Das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr führt den SV Eintracht Trier 05 am Samstag, ab 14 Uhr, mit dem VfR Wormatia Worms zusammen. Nach einer turbulenten vergangenen Saison, in der man weit hinter den eigenen Erwartungen abgeschlossen hatte, sieht es diesmal um einiges besser aus bei den Rheinhessen…

Mussten sie in der vergangenen Saison trotz qualitativ gut besetztem Kader lange Zeit um den Klassenverbleib zittern, klappt es diesmal um einiges besser bei der Wormatia: Nach 18 Spielen belegten die Nibelungenstädter mit 32 Punkten den vierten Platz – und liegen damit sechs Punkte hinter dem  zweiten Play-Off-Platz (hier rangiert derzeit die SV 07 Elversberg mit 38 Zählern). Das ist die beste Bilanz in sechs Jahren Regionalliga. Nicht schlecht für eine im Sommer verjüngte Mannschaft, bei der einige Fans vor dem ersten Spieltag noch Zweifel an der Regionalligatauglichkeit hatten… Just unter dem seit 11. März amtierenden Trainer Sascha Eller ist damit wieder der Erfolg zurückgekehrt zur Wormatia. Seine vergleichsweise prominenten Vorgänger Hans-Jürgen Boysen und Stefan Emmerling waren mehr oder weniger kläglich gescheitert.

Bisherige Duelle: Bereits seit der Saison 1948/49 gibt es Begegnungen zwischen Teams beider Klubs – damals stand man sich in der erstklassigen Oberliga Südwest Gruppe Nord gegenüber. Das Premierenspiel gewann die Wormatia am 24. Oktober 1948 mit 2:1. In den Folgejahren gab es nicht nur Spiele in der Oberliga, sondern auch in der da noch zweitklassigen Regionalliga, in der Aufstiegsrunde zur Zweiten Bundesliga – am 17. Juni 1976 gewann die Eintracht noch 5:4 – in der Zweiten Liga selbst – und später in der Oberliga und dann wieder in der inzwischen viertklassigen Regionalliga. Das Hinspiel verlor der SVE am 6. August mit 1:2. In der Vorsaison gab es in Worms ein 0:0, das Rückspiel gewann die Eintracht mit 3:0.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]