powered by deepgrey

Elversberg verkürzt Rückstand auf Offenbach

Die SV 07 Elversberg hat den zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest verteidigt und gleichzeitig den Abstand zum Tabellenführer Kickers Offenbach auf fünf Zähler verkürzt. Die Saarländer siegten am 18. Spieltag beim Aufsteiger FC Nöttingen 3:2 (1:0).

Die Schwarz-Weißen erwischten einen ordentlichen Start und gingen durch Mijo Tunjic (7.) schon früh in Führung. Für die SVE, die bereits das Hinspiel gegen Nöttingen 4:1 gewonnen hatte, schraubten Matthias Cuntz (58.) und Kevin Maek (63.) das Ergebnis in die Höhe. Morten Jensen (79., Eigentor) und Timo Brenner (90., Foulelfmeter) erzielten für Nöttingen nur noch die Anschlusstreffer. Nach drei Niederlagen in Serie rangiert der FCN weiterhin auf dem 14. Tabellenplatz.

Pirmasens mit Punktgewinn auf dem Bieberer Berg

Tabellenführer Kickers Offenbach hat die vorzeitige Wintermeisterschaft verpasst. Im Spiel des OFC gegen den Aufsteiger FK Pirmasens gab es keinen Sieger. Die Partie endete 0:0. Damit bleiben die Offenbacher die einzige Mannschaft mit nur einer Saisonniederlage – die gab es am 1. Spieltag in Pirmasens (0:3). In den vergangenen 17 Spielen sammelte die Mannschaft von OFC-Trainer Rico Schmitt immer mindestens einen Punkt. Pirmasens ist nun seit 312 Minuten ohne Torerfolg.

Trier mit wichtigem Sieg gegen Neckarelz

In einem wichtigen Spiel um den Klassenverbleib hat der SV Eintracht Trier einen 4:2 (2:0)-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten SpVgg Neckarelz eingefahren. Für die Eintracht war es der erste Dreier nach zuvor vier Spielen ohne dreifachen Punktgewinn. Robin Koch (25.) und Rudy Carlier (38.) sorgten schon vor der Halbzeit für eine Zwei-Tore-Führung der Gastgeber.

Zwar verkürzte Neckarelz zwischenzeitlich zweimal durch Benjamin Schäfer (49.) und Sebastian Szimayer (78.), doch erneut Carlier (56.) und Christian Spang (90.) sorgten für den Erfolg der Trierer. SpVgg-Spieler Denis Bindnagel (75.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Dank des Sieges rückten die Trierer bis auf einen Zähler an die SpVgg heran. Die Eintracht erzielte zum dritten Mal in dieser Saison mehr als einen Treffer in einem Spiel.

Kassel feiert Sieg gegen Hoffenheim

Der KSV Hessen Kassel hat den Anschluss an die Verfolgergruppe wieder hergestellt. Die Hessen behielten gegen die Reserve von 1899 Hoffenheim 2:0 (0:0) die Oberhand und haben nun 28 Punkte auf dem Konto. Shqipon Bektasi (35.) und Tobias Becker (70., Foulelfmeter) konnten sich für Kassel in die Torschützenliste eintragen. Damit geht die Negativ-Serie der Hoffenheimer weiter. Den jüngsten 1899-Sieg gab es am 5. Oktober beim 1. FC Kaiserslautern II (1:0).

Baunatal siegt erstmals nach zehn Spielen

Der KSV Baunatal hat seine Durststrecke beendet. Das Schlusslicht gewann dank eines 1:0 (1:0) beim SVN Zweibrücken erstmals nach zehn Spielen. Somit verkürzte der KSV den Abstand zum Tabellenvorletzten TuS Koblenz auf drei Zähler. Tobias Nebe (2.), Spielertrainer der Baunataler, brachte als einziger Spieler seinen Namen auf die Anzeigetafel. Zweibrücken rutschte auf den 16. Tabellenplatz ab. Außerdem sah SVN-Spieler Niclas Kupka (80.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Freiburger Siegesserie hält auch in Mannheim an

Die Zweitvertretung des SC Freiburg hat ihren Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Iraklis Metaxas setzte sich beim SV Waldhof Mannheim vor 2.054 Zuschauern 3:2 (2:0) durch. Für die Breisgauer war es der fünfte Sieg in Serie, der für den Sprung auf Rang fünf sorgte. Großen Anteil am achten Saisonerfolg des Sportclubs hatte Angreifer Daniele Gabriele (7./42., Foulelfmeter). Der Deutsch-Italiener markierte in der ersten Halbzeit seine Saisontreffer acht und neun.

In der Schlussphase überschlugen sich noch einmal die Ereignisse. Erst schockte Mannheims Lutz Radojewski (82./87.) die Freiburger mit einem Doppelpack, dann sorgte SCF-Spieler Adel Daouri (90.) doch noch für den Gäste-Erfolg. Der SVW beendete die Partie mit zehn Spielern. Nachdem die Gastgeber bereits drei Mal gewechselt hatten, musste Salvatore Bari (73.) verletzt vom Feld. Mannheim belegt weiterhin einen Platz im Tabellenmittelfeld.

FCK II beendet Durstrecke auf dem Betzenberg

Der 1. FC Kaiserslautern II hat zu Hause erstmals nach fünf Spielen (ein Punkt) wieder gewonnen. Gegen den VfR Wormatia Worms, dessen Siegesserie damit nach drei Partien endete, gab es ein 1:0 (1:0). Der entscheidende Treffer fiel bereits in der Anfangsphase. Maurice Deville (6.) war nach wenigen Minuten zur Stelle. Worms bleibt Tabellenvierter.

Walldorf startet mit Remis in die Rückrunde

Für den Aufsteiger FC-Astoria Walldorf begann die Rückrunde in der Regionalliga Südwest mit einem 1:1 (1:0) bei der TuS Koblenz. Am 18. Spieltag setzte die Mannschaft von FCA-Trainer Matthias Born ihre Auswärtsserie fort und schaffte es, in der Fremde zum fünften Mal in Folge ungeschlagen zu bleiben. Nach der Astoria-Führung durch Timo Kern (40.) benötigte der Tabellenvorletzte nur wenig Zeit, um nach der Pause zum Ausgleich zu kommen. Dustin Ernst (47.) sicherte Koblenz den ersten Punktgewinn seit drei Runden.

TV-Live-Spiel bei SPORT1: Saarländisches Derby in Saarbrücken

 Der 1. FC Saarbrücken will am Dienstag (ab 18.30 Uhr live bei Sport1) im saarländischen Derby zweier ehemaliger Bundesligisten gegen den Nachbarn FC 08 Homburg wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Zuletzt musste sich die Mannschaft von Trainer Fuat Kilic im heimischen Ludwigspark Wormatia Worms 0:1 geschlagen geben und rutschte aus den Relegationsplätzen.

Um im Rhythmus zu bleiben, testeten die Blau-Schwarzen während der Länderspielpause gegen den Zweitligisten FSV Frankfurt. Dabei kamen die Saarbrücker zu einem 3:3.

 

Der FCH, der zum Hinspiel gegen Saarbrücken (2:2) 11.208 Zuschauer im Waldstadion begrüßen konnte, zeigt sich aktuell in guter Verfassung. Seit sieben Partien (fünf Siege, zwei Remis) sind die Grün-Weißen ungeschlagen. Mit einem weiteren Sieg könnte Homburg bis auf drei Punkte an Saarbrücken heranrücken und selbst noch einmal in das Rennen um die ersten beiden Tabellenplätze eingreifen.

Alle  bisherigen Tore des 18. Spieltages sehen Sie unter folgendem Link bei DFB-TV:

http://tv.dfb.de/video/18-spieltag-staffel-sued-suedwest-alle-spiele-alle-tore/9977/

Das „Tor des Spieltages“ erzielte Dustin Ernst von TuS Koblenz zum 1:1-Endstand gegen den FC-Astoria Walldorf.

 

rl

 

Der 18. Spieltag:

 

TuS Koblenz FC-Astoria Walldorf

1:1

Hessen Kassel 1899 Hoffenheim II

2:0

FC Nöttingen SV Elversberg

2:3

Waldhof Mannheim SC Freiburg II

2:3

Eintracht Trier SpVgg Neckarelz

4:2

Kickers Offenbach FK Pirmasens

0:0

SVN Zweibrücken KSV Baunatal

0:1

1. FC Kaiserslautern II Wormatia Worms

1:0

 

Dienstag, 25. November, 18:30 Uhr

* 1. FC Saarbrücken FC 08 Homburg

 

* live bei SPORT1

 


Die aktuelle Tabelle vor dem 18. Spieltag:

 

Pl.

Verein

 

Spiele

G

U

V

Tore

Diff.

Pkt.

1.

Kickers Offenbach

18

13

4

1

29:12

17

43

2.

SV Elversberg (A)

18

12

2

4

37:14

24

38

3.

1. FC Saarbrücken (A)

17

10

4

3

29:15

14

34

4.

VfR Wormatia Worms

18

10

2

6

32:24

8

32

5.

SC Freiburg II

18

8

5

5

32:22

10

29

6.

FC-Astoria Walldorf (N)

18

8

4

6

30:21

9

28

7.

Hessen Kassel

18

8

4

6

27:21

6

28

8.

FC 08 Homburg

17

8

4

5

24:21

3

28

9.

1. FC Kaiserslautern II

17

8

3

6

27:16

11

27

10.

SV Waldhof Mannheim

17

6

5

6

24:15

9

23

11.

1899 Hoffenheim II

18

6

5

7

21:21

0

23

12.

SpVgg Neckarelz

18

7

2

9

31:33

-2

23

13.

Eintracht Trier

18

6

4

8

15:19

-4

22

14.

FC Nöttingen (N)

18

5

2

11

26:44

-18

17

15.

FK Pirmasens (N)

18

3

6

9

16:33

-17

15

16.

SVN Zweibrücken

18

4

3

11

15:34

-19

15

17.

TuS Koblenz

18

3

4

11

12:29

-17

13

18.

KSV Baunatal

18

3

1

14

14:47

-33

10

 

mspw/sdo/24.11.14

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]