powered by deepgrey

Rückblick TV-Live-Spiel: Mannheim – Homburg ohne Tore

Nur drei Tage nach dem Erfolg beim FK Pirmasens (3:0) blieb der SV Waldhof Mannheim zum zweiten Mal in Serie ohne Niederlage in der Regionalliga Südwest. In einer Nachholpartie des 17. Spieltags trennte sich der SVW vor 2.304 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion vom FC Homburg 0:0. Dank des Punktgewinns kletterte die Mannschaft von Waldhof-Trainer Kenan Kocak auf den zehnten Tabellenplatz. Die Gäste aus Homburg sind nun seit sieben Partien ohne Niederlage (fünf Siege, zwei Remis) und verbesserten sich auf Rang fünf der Tabelle.

Über die 90 Minuten hatten die Mannheimer die klareren Tormöglichkeiten, konnten sich aber für ihre gute Leistung nicht belohnen. Erst scheiterte Steffen Straub (35.) am Pfosten, nur wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff verhinderte die Latte einen Torerfolg der Gastgeber durch Straub (45.). Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine offene Partie, in der beide Mannschaften auf den Siegtreffer drängten. Homburgs beste Gelegenheit hatte ausgerechnet der Ex-Mannheimer Marc Gallego (74.). Doch auch er traf nach einem Freistoß nur die Latte.

 

Höhepunkte des gestrigen Spiels sehen Sie unter folgendem Link:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_regionalliga/newspage_984736.html

 

 

Regionalliga-Südwest-Splitter

 VfR Wormatia Worms: Mit Ende der Hinrunde hat das langjährige Vorstandsmitglied Fritz Bergemann-Gorski aus beruflichen und persönlichen Gründen seinen Rücktritt als Vorstand Sport erklärt. Durch den Ausstieg von Fritz Bergemann-Gorski entsteht allerdings keine Vakanz. Mit Oliver Schüttler kann der Verein bereits einen Nachfolger präsentieren. Der 49-Jährige wird das Amt zunächst bis zu den Vorstandsneuwahlen im nächsten Jahr ausüben.

SVN Zweibrücken: Schwere Folgen hatte die Niederlage im Viertelfinale des Verbandspokals beim Oberligisten TuS Mechtersheim (0:1) für den SVN Zweibrücken. Durch die Niederlage verpasst der SVN nicht nur einen möglichen lukrativen Einzug in den DFB-Pokal, sondern bangt nun auch um vier Spieler. David Jahdadic, Djorde Vlacic, Tayfun Altin und Jannik Sommer kassierten allesamt „Rot“. Das Sportgericht des Südwestdeutschen Fußballverbandes wird nun im Rahmen einer mündlichen Verhandlung am Donnerstag die möglichen Sperren für die Spieler festlegen, die auch Gültigkeit für das kommende Regionalliga-Spiel gegen Schlusslicht KSV Baunatal am Samstag (ab 14.00 Uhr) haben könnten.

1. FC Saarbrücken: Der Aufsichtsrat des 1. FC Saarbrücken hat den bisherigen Geschäftsführer Sebastian Pini zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Der ehemalige Staatssekretär komplettiert das Gremium und tritt sein neues Amt mit sofortiger Wirkung an. „Wir werden die bevorstehenden Herausforderungen im Präsidium gemeinsam angehen. Dazu gehört die Weiterentwicklung der bereits gestarteten strukturellen Neuausrichtung“, so der 47-Jährige.

KSV Hessen Kassel: Mit Jochen Gabriel verlässt das dienstälteste Vorstandsmitglied die Führungsetage des KSV Hessen Kassel. „Bei mir stehen beruflich einige sehr große Projekte an. Ich werde nicht mehr so oft in Kassel sein, so dass ich das Amt nicht mehr so ausfüllen kann, wie es notwendig ist“, erklärt der Unternehmer. Aufsichtsrats-Chef Wolfgang Linnenbrink: „Wir werden uns in Ruhe beraten und über eine Nachfolge entscheiden.“ Aktuell besteht der Vorstand aus Hans‐Jochem Weikert, Dirk Lassen‐Beck und Dirk Wiegand.

 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

 

Pl.

Verein

 

Spiele

G

U

V

Tore

Diff.

Pkt.

1.

Kickers Offenbach

17

13

3

1

29:12

17

42

2.

SV Elversberg (A)

17

11

2

4

34:12

22

35

3.

1. FC Saarbrücken (A)

17

10

4

3

29:15

14

34

4.

VfR Wormatia Worms

17

10

2

5

32:23

9

32

5.

FC 08 Homburg

17

8

4

5

24:21

3

28

6.

FC-Astoria Walldorf (N)

17

8

3

6

29:20

9

27

7.

SC Freiburg II

17

7

5

5

29:20

9

26

8.

Hessen Kassel

17

7

4

6

25:21

4

25

9.

1. FC Kaiserslautern II

16

7

3

6

26:16

10

24

10.

SV Waldhof Mannheim

16

6

5

5

22:12

10

23

11.

1899 Hoffenheim II

17

6

5

6

21:19

2

23

12.

SpVgg Neckarelz

17

7

2

8

29:29

0

23

13.

Eintracht Trier

17

5

4

8

11:17

-6

19

14.

FC Nöttingen (N)

17

5

2

10

24:41

-17

17

15.

SVN Zweibrücken

17

4

3

10

15:33

-18

15

16.

FK Pirmasens (N)

17

3

5

9

16:33

-17

14

17.

TuS Koblenz

17

3

3

11

11:27

-17

12

18.

KSV Baunatal

17

2

1

14

13:47

-34

7

 

mspw/sdo/18.11.14

rl

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]