powered by deepgrey

U16 kommt mit blauen Auge davon

Nachdem die U16 des SV Eintracht Trier 05 unter der Woche im Rheinlandpokal ungefährdet die nächste Runde erreichen konnte, reichte es am Samstag in der Rheinlandliga nur zu einem 1:1 (0:0) gegen den SV Rheinbreitbach. Damit bleibt das Team aber seit saisonübergreifend 18 (!) Spielen ungeschlagen.
Die Gäste präsentierten sich sehr stark und machten den Trierern das Leben sehr schwer, ehe Lukas Servatius die erste gute Chance für die Gastgeber vergab. Erst in der 30. Minute kam man erneut vor das gegnerische Gehäuse, als Fabian Fisch nach tollem Pass von Julian Schneider die größte Gelegenheit zur Führung vergab. Kurz darauf war es Rheinbreitbach, das am Pfosten scheiterte. So blieb es beim 0:0 bis zur Halbzeit.
Nach der Pause blieben die Trierer bei zwei weiteren Chancen glücklos bzw. scheiterten am guten Gästetorwart, sodass der Gegner nach 63. Minuten nach guter Kombination in Führung gehen konnte. Obwohl dies der erste Rückstand der SVE-U16 in dieser Saison war, zeigte die Mannschaft eine ordentliche Reaktion und nun endlich auch zielstrebigere Angriffe. Fünf Minuten vor Schluss kam das Team per Elfmeter zum Ausgleich und ging auf das 2:1, wozu es letztlich nicht mehr reichte.
Trainer Maruan Saleh bilanzierte: „Kompliment an den Gegner! Wir haben absolut enttäuschend gespielt und können mit dem Punkt sehr zufrieden sein. Wenn wir vorne so spielen, gewinnen wir gegen keinen Gegner in der Liga.“

Aufstellung: Müller – Schwarz (67. Reger), Arns, Kieren, Fisch – Burg, Laros, Schneider, Servatius – Köhler (39. Chatmon), Backes (45. Koch)
Tore: 0:1 (63.), 1:1 (75. Burg/FE)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]