powered by deepgrey

TuS Koblenz im Elfmeterschießen weiter

Während der SV Eintracht Trier 05 und der FSV Salmrohr am Samstag (14 Uhr, Salmtalstadion) noch eine Partie der dritten Runde austragen, haben einige Teams am Mittwoch bereits den Sprung ins Viertelfinale des 2014/15er Pokalwettbewerbs geschafft:

Vor 1784 Zuschauern auf dem Rasenplatz in Emmelshausen hat sich SVE-Ligakonkurrent TuS Koblenz gegen den Rheinlandligisten FC Karbach mit 5:2 (2:2, 2:2) nach Elfmeterschießen durchgesetzt. Zum Matchwinner wurde TuS-Torhüter Fabrice Vollborn, der im Elfmeterschießen nicht zu überwinden war und dreimal parierte. Bei der TuS behielten derweil Samir Benamar, Carlos Penan und Dominik Schmidt die Nerven und trafen gegen Karbachs Torwart Lukas Schmitt – 3:0 bei den Elfmetern, 5:2 insgesamt, am Ende jubelte nur die TuS.

Vor 230 Zuschauern siegte der SV Leiwen-Köwerich 2000 in einem Bezirksliga internen Duell bei der SG Irsch/Schoden/Ockfen.  Den Sprung ins Viertelfinale hat am Mittwoch Abend mit dem VfB Wissen (3:0 gegen Rheinlandligist Sportfreunde Eisbachtal) ein weiterer Bezirksligist geschafft. Auch Oberligist SpVgg Wirges (1:0 bei Bezirksligist SG Neitersen) ist  weiter. Am kommenden Mittwoch,  19. November, treffen die beiden Rheinlandligisten SG 2000 Mülheim-Kärlich und Rot-Weiß Koblenz sowie Bezirksligist SG Andernach und Oberligist SpVgg Burgbrohl aufeinander.  Der Sieger der Partie Salmrohr gegen SVE  soll am Mittwoch, 26. November, bei Bezirksligist SG Zell antreten. Für den gleichen Tag ist das Match zwischen Bezirksligist SG Buchholz und Rheinlandligist SV Morbach terminiert.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]