powered by deepgrey

Unnötige 2:3-Niederlage der U13 gegen RW Oberhausen

Die U13 des SV Eintracht Trier 05  spielte in einem Test gegen den Gast aus Oberhausen in der Anfangsphase  überlegen auf und ging verdient durch ein Freistoßtor von Leon Pandozi  in Führung. In der Folge  dann viele vermeidbare Ballverluste in der Verteidigung, die RWO förmlich zu Kontertoren einluden. Zwei dieser Chancen wurden auch zur 2:1-Pausenführung eiskalt verwertet.

Das Team von Trainer Marcel Lorenz versuchte danach, das Heft nochmals in die Hand zu nehmen, rannte sich aber immer wieder in der gut und tief gestaffelten Abwehr der Gäste fest.

Einige Umstellungen in der Pause bewirkten, dass der Druck auf das Tor der Oberhausener  noch größer wurde, jedoch aufgrund eines neuerlichen Ballverlustes konnte der Nachwuchs des Ex-Bundesligisten sogar auf 3:1 erhöhen. Der SVE gab aber nicht auf und drängte auf den Anschlusstreffer. Nachdem Michi Ihl im Sechzehner elfmeterwürdig gefoult worden war, vollstreckte Luca Herrig sicher zum 2:3 Anschluss.

In der verbleibenden Zeit drängte der SVE-Nachwuchs auf den Ausgleich, aber die Gäste ließen nichts mehr anbrennen.

Fazit von Coach Lorenz: „Die Moral und der Kampfgeist unserer Spieler haben trotz der Niederlage zu einhundert Prozent gestimmt.“

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]