powered by deepgrey

U17 feiert Kantersieg gegen Hassia aus Bingen

Einen deutlichen 5:1-Sieg feierte die U17 des SV Eintracht Trier 05 am Samstag in ihrem Heimspiel in der B-Junioren-Regionalliga Südwest gegen den BFV Hassia Bingen. „Wir haben schwer in die Partie hinein gefunden und hatten Glück, dass Bingen zu Beginn einen Elfmeter übers Tor geschossen hat. Mit der Zeit waren wir aber präsent. Unterm Strich geht das Ergebnis auch von der Höhe her in Ordnung“, bilanzierte Trainer Michael Schmitt nach dem zweiten Dreier im siebten Saisonspiel.

Vincent Boesen eröffnete nach einer halben Stunde den Torreigen. Tim Garnier vor (39.) und nach der Pause (60.) schraubte den Vorsprung in die Höhe. Dazwischen lag das 3:0 von Felix Fischer (45.). Nachdem Lukas Gohres das Binger Ehrentor markiert hatte, stellte Julius Gottschling mit dem Treffer zum 5:1 den Endstand her (66.).

„Ganz so einfach war es aber nicht, wie es das klare Resultat vermuten lässt“, ließ Coach Schmitt außerdem durchblicken, „mit vielen kleinen Fouls und langen Bällen hat die Hassia versucht, uns in Verlegenheit zu bringen. Meine Jungs haben aber ihre Linie durchgezogen.“

Nach den Herbstferien geht es für Schmitt und sein Team erst am Sonntag, 2. November, 13 Uhr, mit dem Heimspiel gegen den Ludwigshafener SC weiter.

Statistik:

Aufstellung SVE: Burg – Prochnow (71. Lamberty), Laudwein (72. Kücükmemisoglu), Fischer, Garnier (66. Wiesenthauer), Habscheid, Blankenmeister, Heintel, Littau  (59. Gottschling),, Jakob, Boesen.

Schiedsrichter: Jens Schneider (Trier)

Zuschauer: 50

Tore: 1:0 Boesen (30.), 2:0, 4:0 Garnier (39., 60.), 3:0 Fischer (45.), 4:1 Gohres (55.), 5:1 Gottschling (66.)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]