powered by deepgrey

Robert Kempters schnelle Rückkehr auf den Betzenberg

Nur gut eine Woche, nachdem er am vergangenen Samstag das Zweitliga-Duell vor gut 39.000 Zuschauern zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC (Endstand: 2:0 für die Roten Teufel) geleitet hat, kehrt Robert Kempter bereits zurück an den Betzenberg:  Der 26-Jährige aus Stockach unweit des Bodensees pfeift am Sonntag, ab 14 Uhr, das „kleine Derby“ zwischen dem FCK II und dem SV Eintracht Trier 05. Er wird dabei assistiert von Tobias Doering aus Klengen im Schwarzwald und Andreas Dusch aus Rheinbischofsheim im Ortenaukreis.

Robert Kempter, dessen Bruder Michael von 2006 bis ´10 in der Bundesliga aktiv war, ist schon seit 2008 Unparteiischer in der Zweiten Bundesliga. Er war somit der jüngste deutsche Schiedsrichter in dieser Liga. Inzwischen bringt er es auf 51 Spiele in Liga zwei und 29 Partien in der Dritten Liga. 90 Mal kam er seit 2008 als Assistent in der Bundesliga zum Einsatz.

Eine Begegnung gab es bislang mit Robert Kempter als Schiedsrichter und dem SVE: Am 10. März 2013 war er der 23. Mann des Derbys bei Wormatia Worms, das die Jungs mit der Porta auf der Brust 2:1 gewinnen konnten.

Wir wünschen den drei Unparteiischen aus Südbaden eine gute, sichere Leitung des Duells „FCK vs. SVE“!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]