powered by deepgrey

U17 nutzt Chancen nicht – und verliert mit 0:1

 

Knapp mit 0:1 unterlag die U17 des SV Eintracht Trier 05 am Sonntag in ihrem Regionalliga-Auswärtsspiel beim JFV Rhein-Hunsrück. Am Ende der 80 Minuten auf dem Sportplatz in Biebern hatte das Team mit der Porta auf der Brust zwar einige Chancen und viel Ballbesitz verzeichnet, musste aber trotzdem den verdienten Erfolg der Gastgeber anerkennen.

Das Tor des Tages fiel in der 64. Minute durch Gianluca Pies – eine der wenigen Möglichkeiten des JFV im ganzen Spiel überhaupt. Bis dahin hatten die Schützlinge von Patrick Haubrich (der etatmäßige Co-Trainer vertrat den aus privaten Gründen verhinderten Coach Michael Schmitt) gute Gelegenheiten vor allem durch Ömer Kahyaoglu, Florian Wiesenthauer und Vincent Boesen liegen lassen.

Erschwerend kamen bei der SVE-U17 personelle Ausfälle hinzu: Beim Warmmachen musste Lucas Jakob passen. Zur Pause ging der ebenfalls verletzte Lucas Abend raus. „Wir dürfen uns nicht beschweren. Wenn man trotz guter Gelegenheiten kein Tor macht, hat man auch irgendwo zurecht verloren“, musste Patrick Haubrich anerkennen.

Kommenden Samstag, ab 19 Uhr, hat die U17 nun auf dem Moselstadiongelände die Alterskollegen von Hassia Bingen zu Gast. „Hier wollen wir an unsere Abschlusssicherheit aus unserem letzten Heimspiel anknüpfen“, fordert „Co“ Haubrich und spielt damit auf das 4:0 gegen den 1. FC Saarbrücken II an.

Statistik:

Aufstellung SVE in Biebern: Burg – Abend, Prochnow, Abend (40. Heintel), Laudwein, Fischer, Habscheid, Wiesenthauer, Schmitt, Littau (57. Garnier), Kahyaoglu (70. Osta), Boesen.

Schiedsrichter: Marc Schiry (Gornhausen)

Zuschauer: 80

Tor: 1:0 Pies (64.)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]