powered by deepgrey

Offenbach greift nach Tabellenführung

 Der Traditionsverein Kickers Offenbach haben am Dienstag (ab 19 Uhr) in einer Nachholpartie vom 4. Spieltag die Möglichkeit, sich mit einem Sieg gegen den FC 08 Homburg die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest zu sichern. Die Mannschaft von OFC-Trainer Rico Schmitt geht mit viel Rückenwind in das Duell der beiden Traditionsvereine und ehemaligen Bundesligisten. Denn bereits seit neun Pflichtspielen (inklusive DFB-Pokal) sind die Hessen ungeschlagen. Die jüngsten sechs Partien konnte der OFC sogar allesamt für sich entscheiden.

Dank der Siegesserie haben sich die Offenbacher auf den dritten Rang vorgearbeitet, nur drei Zähler und zwei Tore hinter dem Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken. Großen Anteil am Höhenflug der Rot-Weißen hat Angreifer Christian Cappek, der in den vergangenen sechs Spielen allein fünfmal traf. „Homburg besitzt eine starke Mannschaft, die sicher andere Ansprüche hat als den aktuellen elften Tabellenrang. Es wird ein schwieriges Spiel, aber wir müssen erneut konzentriert arbeiten und alles geben, um mit unseren Tugenden den nächsten Dreier einzufahren“, sagt Cappek.

Cheftrainer Rico Schmitt sieht das ähnlich. „Wir wollen den positiven Trend, den sich die Mannschaft hervorragend erarbeitet hat, weiter ausbauen und das Spiel gewinnen“, so der OFC-Trainer, der wieder auf die zuletzt angeschlagenen Jan Biggel (muskuläre Probleme) und Steven von der Burg (Sprunggelenk) zurückgreifen kann. Weiterhin verletzt sind Gabriel Gallus (Schambeinentzündung) sowie Marcel Wilke (Leistenprobleme).

Der FCH machte in den vergangenen Wochen eher mit schwankenden Leistungen auf sich aufmerksam. In den vergangenen vier Spielen wechselten sich Siege und Niederlagen ab. In dieser Saison schafften es die Homburger noch nie, zwei Dreier in Serie einzufahren. Zuletzt unterlagen die Saarländer der U 23 des SC Freiburg 0:2.

Defensivstarke Mannheimer empfangen Hoffenheim II

Am morgigen Mittwoch (ab 19 Uhr) bekommt es der SV Waldhof Mannheim mit der U23 von 1899 Hoffenheim zu tun. Bei ihren bisherigen vier Auftritten vor heimischem Publikum in dieser Saison präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak äußerst defensivstark. Erst einen Gegentreffer kassierten die „Waldhof-Buben“ bislang im Carl-Benz-Stadion. Mit einem Sieg gegen Hoffenheim will sich der SV Waldhof weiter von den möglichen Abstiegsplätzen absetzen.

Nach einer starken Anfangsphase in der Saison sind die Hoffenheimer zuletzt ein wenig abgerutscht. Seit vier Partien warten die Kraichgauer auf einen dreifachen Punktgewinn. Den jüngsten Sieg gab es am 24. August beim 2:1 gegen die SpVgg Neckarelz.

Bislang kreuzten sich 16 Mal die Wege der beiden Mannschaften. Dabei können die Hoffenheimer einen Vorteil in der bisherigen Statistik aufweisen. Neun Begegnungen gewann die TSG, Mannheim dagegen nur fünf. Zwei Partien endeten ohne einen Sieger.

Der 10. Spieltag:

 

Freitag, 19. September, 19:00 Uhr

1. FC Saarbrücken 1899 Hoffenheim II

2:0

* Kickers Offenbach FC Nöttingen

3:1

Anstoß: 19:30 Uhr

Samstag, 20. September, 14:00 Uhr

FC 08 Homburg SC Freiburg II

0:2

Wormatia Worms FC-Astoria Walldorf

2:0

SpVgg Neckarelz SV Elversberg

0:3

FK Pirmasens KSV Baunatal

3:0

Hessen Kassel SVN Zweibrücken

1:2

 

Montag, 22. September, 20:15 Uhr

* Eintracht Trier TuS Koblenz

0:0

 

TV-Live-Spiel bei Sport1


 

4. Spieltag:

 

Dienstag, 23. September, 19:00 Uhr

Kickers Offenbach FC 08 Homburg

 

8. Spieltag:

 

Mittwoch, 24. September, 19:00 Uhr

Waldhof Mannheim 1899 Hoffenheim II

 


Die Tabelle der Regionalliga Südwest nach dem 10. Spieltag:

 

Pl.

Verein

 

Spiele

G

U

V

Tore

Diff.

Pkt.

1.

1. FC Saarbrücken (A)

10

8

1

1

20:9

11

25

2.

SV Elversberg (A)

10

7

1

2

18:6

12

22

3.

Kickers Offenbach

9

7

1

1

16:7

9

22

4.

VfR Wormatia Worms

10

6

2

2

21:12

9

20

5.

1. FC Kaiserslautern II

9

6

1

2

21:7

14

19

6.

Hessen Kassel

10

5

2

3

18:14

4

17

7.

FC-Astoria Walldorf (N)

10

4

2

4

19:12

7

14

8.

1899 Hoffenheim II

9

4

2

3

15:11

4

14

9.

SV Waldhof Mannheim

8

3

3

2

11:5

6

12

10.

SC Freiburg II

10

3

3

4

14:14

0

12

11.

FC 08 Homburg

9

3

2

4

10:16

-6

11

12.

FK Pirmasens (N)

10

3

2

5

10:18

-8

11

13.

SpVgg Neckarelz

10

3

1

6

14:19

-5

10

14.

Eintracht Trier

9

2

2

5

6:11

-5

8

15.

SVN Zweibrücken

10

2

2

6

8:20

-12

8

16.

TuS Koblenz

10

1

3

6

5:16

-11

6

17.

KSV Baunatal

10

2

0

8

8:22

-14

6

18.

FC Nöttingen (N)

9

2

0

7

11:26

-15

6

 

rl

mspw/tt/23.09.14

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]