powered by deepgrey

Positives Echo auf Info-Abend

Zu einem Info-Abend hatten der Jugendförderverein des SV Eintracht Trier 05 und der Hauptverein am Donnerstag Abend die Eltern der Nachwuchsspieler eingeladen.

Personelles, Konzepte und Ausrichtungen wurden dabei unter anderem von Alfons Jochem (Förderverein) und Roman Gottschalk (Vorstand SVE) vorgestellt. Zudem sprach Cheftrainer Peter Rubeck. Er unterstrich, wie eng ihm die Verzahnung des Junioren- und des Seniorenbereichs der Eintracht ist: „Bereits jetzt haben wir etliche Jungs, die hier ausgebildet wurden, in unserem Regionalligakader. Das wird auch in Zukunft der Weg sein. Hier gibt es große Talente, die für diesen Verein mehr als nur die Basis sind.“

Der Jugendförderverein kann unverändert wichtige Hilfestellungen geben, um die Rahmenbedingungen zu verbessern. Künftig will man zum Beispiel Kindern von sozial schwächeren Familien unter die Arme greifen, aber auch Networking betreiben, wenn es um Aspekte wie die beruflichen  Ausbildungen geht.

Für das Kompetenzteam Jugend des SV Eintracht Trier 05 gaben Arno Kömen und Herbert Herres bekannt, den Leistungsbereich auch auf die U12 stärker übertragen zu wollen.

„Fragen der Eltern wurden offen und ehrlich beantwortet. Das Echo auf diesen Abend war im Nachgang sehr positiv“, berichtet Kömen.

Fotos: W. Ziewers.DSC00132(2) DSC00130

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]