powered by deepgrey

Richtig gut gespielt – aber „nur“ Remis

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen die SG Irsch/Saar hat die Ü50-Mannschaft des SV Eintracht Trier 05 das Rennen um die Meisterschaft im Fußballkreis Trier-Saarburg verloren. Die Titelträume waren bis fünf Minuten vor Schluss noch zum Greifen nahe. Lesen Sie hier den Bericht von SVE-Akteur Otmar Schaffarczyk:

„In einem ausgeglichenen Spiel hatten die „Oldies“ des SVE mehr Spielanteile. Chancen gab es auf beiden Seiten. Fünf Minuten vor dem Pausentee ein „deja vu“ zum Spiel von letzter Woche. Spielmacher Jürgen Mohr passte dem diagonal kreuzenden, schnellen Stürmer der Eintracht `Oti` Schaffarczyk herrlich den Ball in den Lauf und dieser ließ aus rund 20 Metern dem heraus eilenden Keeper der Saar-SG mit einem schönen Heber keine Chancen.

Nach der Halbzeit erspielten sich die Irscher zwei, drei Großchancen, scheiterten aber an Torwart Robert Juchems, der glänzend parierte. Dann kam die Eintracht:
Erwin Zimmer schob nach einem feinen Solo über den halben Platz den Ball nur Zentimeter am Tor vorbei. Jürgen Mohr setzte sich auf der rechten Seite durch, aber anstatt den völlig freistehenden Schaffarczyk anzuspielen, scheiterte er selbst am Keeper der Irscher.

Die Folge: Es fiel nach einem Weitschuss für Irsch zehn Minuten vor Schluss der Ausgleich.

Jetzt machte die Eintracht nochmal Druck und Mittelfeldmotor „Juppi“ Hontheim vergab in der letzten Spielminute freistehend den verdienten Siegtreffer. Mit hängenden Köpfen ging es  in die Kabine….

„Wir haben heute richtig gut gespielt und alles richtig gemacht, wir haben nur vergessen den Sack zu zumachen“, resümierte Spielertrainer Werner Kartz nach dem Abpfiff – und hielt fest: „Schade, aber so ist eben Fußball…““

Abschließende Partie der Ü50 in der Kreisrunde ist nun am Mittwoch, 24. September, 19 Uhr, bei der SG Hochwald Rascheid.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]