powered by deepgrey

Gemeinsamer Aufruf zu einem Derby ohne Gewalt, Hass und Bengalos

Vor dem Rheinlandduell in der Fußball-Regionalliga Südwest am Montag, 22. September, ab 20.15  Uhr (LIVE auf Sport1) rufen der SV Eintracht Trier 05 und die TuS Koblenz gemeinsam zu einem  Fußballspiel ohne negative Zwischenfälle auf den Rängen und im Stadionumfeld auf:

„Wir setzen am Montag auf volle Begeisterung von den Zuschauerrängen – so soll es bei diesem prestigeträchtigen Duell sein.

Gewalt und Hass haben beim Derby aber nichts zu suchen – auch keine Bengalischen Feuer! Zuwiderhandlungen werden wieder mit empfindlichen Geldstrafen geahndet, die beiden Klubs erheblichen Schaden zufügen würden, ganz zu schweigen vom Imageverlust.

Der faire sportliche Wettkampf soll deshalb im Mittelpunkt stehen.

Der SV Eintracht Trier 05 und die TuS Koblenz haben die Chance, sich vor Hunderttausenden von Zuschauern via Sport1 live zu präsentieren. Dies ist keine Selbstverständlichkeit in der vierten Liga.

Deshalb wollen sich beide Klubs sportlich von der besten Seite zeigen. Dem sollten die Fans aus beiden Lagern in nichts nachstehen – und ebenfalls versuchen, positive Werbung in eigener Sache zu betreiben.

Auf ein packendes Derby!

 

Für den SV Eintracht Trier 05                                                   Für die TuS Koblenz

Jens Schug, Geschäftsführer                                                                Ulrich Schulte-Wissermann, Geschäftsführer

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]