powered by deepgrey

Neuer Angreifer für die Blau-Schwarz-Weißen

Ugur Albayrak hat beim SV Eintracht Trier 05 am heutigen Freitag einen Vertrag bis 30. Juni 2015 unterschrieben und ist bereits fürs Match am Samstag, ab 14 Uhr, im Moselstadion gegen den SVN Zweibrücken spielberechtigt.

Der in Frankfurt geborene Deutsch-Türke soll die Offensive der Blau-Schwarz-Weißen verstärken. In der vergangenen Saison stürmte der heute 26-Jährige für Eintracht Frankfurt II  – und erzielte hier in 28 Regionalliga-Südwest-Einsätzen neun Treffer. Nachdem die Hessen ihre U23 vom Spielbetrieb zurückgezogen hatten, war Albayrak vertragslos.

Der gebürtige Frankfurter war früher unter anderem für Kickers Offenbach und Darmstadt 98  in der Dritten Liga im Einsatz und kam in der Rückrunde der Saison 2010/11 auch zu drei Zweitligaspielen für den FSV Frankfurt.

„Wir hatten Ugur Albayrak schon länger auf dem Schirm. Unser Co-Trainer Rudi Thömmes hat ihn bereits zu Zeiten, als Roland Seitz Cheftrainer war, zwei Mal beobachtet. Damals kam eine Verpflichtung leider noch nicht zustande. Jetzt sind wir froh, dass es geklappt hat, nachdem wir in den ersten sechs Saisonspielen nur ein Stürmertor verzeichnen konnten“, sagt Vorstandssprecher Ernst Wilhelmi.

Cheftrainer Peter Rubeck freut sich ebenfalls über die Verstärkung – und schätzt Albayrak als Spielertypen ein, der „in der Vergangenheit bewiesen hat, wo das Tor steht, eine gute Geschwindigkeit hat und taktisch gut ausgebildet ist.“

Im Bild: Geschäftsführer Jens Schug (links) begrüßt Ugur Albayrak – vor dem Gebäude des Fußballverbandes Rheinland, bei dem am späten Freitag Vormittag noch die Spielberechtigung fürs Zweibrücken-Match erlangt werden konnte.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]