powered by deepgrey

Bittere Niederlage, noch ist aber alles drin

Eine bittere 1:2-Niederlage musste die Ü50 des  SV Eintracht Trier 05 am Mittwoch Abend in der Kreisrunde gegen die SG Hochwald  Rascheid einstecken. Lesen Sie hier Auszüge aus dem  Bericht von SVE-Akteur Otmar Schaffarzyk:

„(…)In der ersten Spielhälfte war das Spiel der Eintracht zerfahren, der Gegner immer einen Tick schneller und hoch aggressiv. Die technisch beschlagene Elf der Eintracht versuchte mit Kurzpassspiel Raum zu gewinnen, wurde aber immer wieder durch Fouls daran gehindert. In der 25. Minute musste Stürmer Erwin Zimmer nach einem bösen Tritt mit einer schweren Oberschenkelprellung vom Platz und „Oti“ Schaffarczyk rückte vom Mittelfeld ins Sturmzentrum. In der zweiten Hälfte kam die Eintracht zwar besser ins Spiel, aber zehn Minuten nach der Pause unterlief den Gastgebern  ein Abwehrschnitzer und die SG Hochwald ging in Führung. Jetzt stellte die Eintracht ihr Kurzpassspiel um und versuchte die Stürmer mit längeren Bällen ins Spiel zu bringen. Es gelang. Ein Traumpass von Regisseur Jürgen Mohr in die Spitze genau in den Lauf von „Oti“ Schaffarczyk und der nahm den Ball aus vollem Lauf direkt mit links und verwandelte eiskalt flach ins lange rechte untere Toreck –
1:1 und die Eintracht witterte jetzt Morgenluft. Fünf Minuten vor Schluss führte aber ein Konter der Gäste zu deren Sieg. „Heute war nicht unser Tag und den Ausfall von Erwin Zimmer konnten wir nicht so recht kompensieren. Aber noch haben wir es in der Hand im Titelrennen mitzumischen“, sagte Eintracht-Spieler Holger Ossen unmittelbar nach dem Abpfiff.“

Nächste Partie der SVE-“Edeljungs“, die nach wie vor alle Chancen haben, den Titel zu erringen,  ist am Montag, 15. September, ab 19.30 Uhr, auf dem Moselstadiongelände gegen den SV Irsch/Saar.

Unser Bild zeigt die Eintracht-Ü50 in den neuen Trikots, gesponsert von der Volksbank Hochwald-Saarburg. Die Jerseys überreichten deren Vorstand Werner Dellwing (rechts) und Monika Schleder aus der Marketingabteilung (links)

Im Einzelnen sind von oben links nach unten rechts zu sehen: Erwin Zimmer, Wahid Driss, Otmar Schaffarczyk, Harald Kohr, Holger Ossen, Monika Schleder (Volksbank), Werner Kartz, Rudi Basten, Ernst Welter, Ulrich Laurenz, Dirk Foitzik, Jürgen Mohr, Klaus Görsch, Horst Brand (Teamchef), Werner Dellwing (Volksbank), Franz-Josef Hontheim, Robert Juchems, Reiner Brinsa, Charly Schroeder, Uwe Ettelbrück.

SJS_1008_web

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]