powered by deepgrey

Vorschau: Waldhof empfängt den FC Nöttingen

 Am morgigen Mittwoch (ab 19 Uhr) empfängt der SV Waldhof Mannheim den Aufsteiger FC Nöttingen zu einer Nachholpartie des 6. Spieltages der Regionalliga Südwest im heimischen Carl-Benz-Stadion.

Die Gastgeber gehen mit viel Selbstvertrauen in die Partie, denn zuletzt lief es für die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak ordentlich. Sieben Punkte aus den vergangenen drei Partien stehen zu Buche. Mit einem weiteren Dreier könnten sich die Waldhöfer auf den 6. Tabellenplatz verbessern und den Anschluss zur Spitzengruppe halten.

Die Gäste aus Nöttingen wollen in Mannheim ihre aktuelle Negativserie von drei Niederlagen stoppen. „Wir hatten zuletzt einige verletzte Spieler und mussten dann auch noch gegen Top-Mannschaften der Liga antreten. Wir bekommen aber noch zu leicht die Gegentore. Meine Spieler müssen lernen, dass Fehler in der Regionalliga noch härter bestraft werden“, sagt FCN-Trainer Michael Wittwer.

Gleich mehrere Nöttinger befinden sich aktuell nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Felix Zachmann fehlte zuletzt wegen einer Leistenverletzung, Tobias Müller, Holger Fuchs und Moritz Bischoff plagten sich in den vergangenen Tagen mit Fieber herum. Sicher fehlen wird Mario Hohn, der am vergangenen Spieltag (1:2 gegen den 1. FC Saarbrücken) wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte.

Regionalliga Südwest Splitter

 FC Nöttingen: Am letzten Tag der Wechselperiode war Aufsteiger FC Nöttingen besonders aktiv. Leutrim Neziraj (vom FC Astoria Walldorf) und Thorben Schmidt (SV Pforzheim) kehrten zum FCN zurück. Schmidt hatte den FCN erst in diesem Sommer verlassen, Neziraj vor einem Jahr. Vom Ligakonkurrenten SVN Zweibrücken wechselte André Fliess nach Nöttingen. Vierter und letzter Neuzugang ist Nico Plattek, der vom Oberligisten Sportfreunde Troisdorf kommt. Neben den vier Verpflichtungen gab es mit Demis Jung (SGV Freiberg) und Kevin Ruiz (Ziel unbekannt) auch zwei Abgänge.

SV Waldhof Mannheim: Mit Khaled Mesfin-Mulugeta (Verteidiger/Hannover 96 II), Markus Krauss (Torhüter/Stuttgarter Kickers) und Yannick Tewelde (Offensivspieler/FC 08 Homburg) verpflichtete Waldhof Mannheim vergangene Woche gleich drei neue Spieler. Besonders erfreut zeigte sich Trainer Kocak über die Verpflichtung des 1,95 m großen Torhüters Krauss, der bereits auf 33 Drittliga- und über 50 Regionalliga-Spiele zurückblicken kann. „Nach der schweren Verletzung von Sebastian Brune mussten wir reagieren. Uns liegt leider noch keine genaue Diagnose vor, aber es sieht so aus, als ob die Hand gebrochen ist. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir einen so erfahrenen Spieler verpflichten konnten“, so Kenan Kocak.

1. FC Saarbrücken: Der Tabellenzweite 1. FC Saarbrücken hat kurzfristig noch zwei Veränderungen am Kader vorgenommen. So schloss sich Rufat Dadashov den Blau-Schwarzen an und unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Der 22-jährige Stürmer wechselt vom Nachbarn und Ligakonkurrenten SVN Zweibrücken zum FCS. Angreifer Patrick Schmidt, der erst im Januar 2014 zum 1. FC gewechselt war, verlässt den Verein auf eigenen Wunsch in Richtung des saarländischen Konkurrenten FC 08 Homburg.

KSV Hessen Kassel: Kurz vor Transferschluss schlugen auch die Kasselaner nochmals auf dem Transfermarkt zu. Die Löwen verpflichteten den Offensivspieler Shqipon Bektasi vom Ligakonkurrenten Waldhof Mannheim, dessen Vertrag beim SVW nach nur einem Jahr aufgelöst wurde. Die Laufzeit seines neuen Vertrages beträgt zwei Jahre.

1899 Hoffenheim II: Wegen der Spielerabstellungen für die deutsche U 20-Nationalmannschaft wurde die Partie von 1899 Hoffenheim II beim SV Waldhof Mannheim (Sonntag) auf Wunsch der TSG vom Verband abgesetzt. Ein neuer Termin steht bereits fest. Die U 23 der Kraichgauer gastiert am Mittwoch, 24. September, (ab 19 Uhr) in Mannheim.

Wormatia Worms: Das kommende Verbandspokalspiel des VfR Wormatia Worms ist nun vom Südwestdeutschen Fußballverband terminiert worden. Die Mannschaft von Wormatia-Trainer Sascha Eller muss im Achtelfinale am Donnerstag (ab 19 Uhr) beim SV Ruchheim 1925 (A-Klasse Rhein-Pfalz) antreten.

 

Die aktuelle Tabelle nach dem 7. Spieltag:

 Pl.

Mannschaft

 

Spiele

G

U

V

Torverh.

Tordiff.

Pkt.

1.

SV Elversberg (A)

7

5

1

1

11:4

7

16

2.

1. FC Saarbrücken (A)

7

5

1

1

14:9

5

16

3.

1899 Hoffenheim II

7

4

2

1

14:7

7

14

4.

1. FC Kaiserslautern II

6

4

1

1

14:4

10

13

5.

Kickers Offenbach

6

4

1

1

7:4

3

13

6.

Hessen Kassel

7

3

2

2

13:11

2

11

7.

VfR Wormatia Worms

7

3

2

2

11:10

1

11

8.

SV Waldhof Mannheim

6

2

3

1

6:4

2

9

9.

FC-Astoria Walldorf (N)

6

2

2

2

9:7

2

8

10.

FC 08 Homburg

6

2

2

2

7:8

-1

8

11.

FK Pirmasens (N)

7

2

2

3

6:8

-2

8

12.

SpVgg Neckarelz

7

2

0

5

10:14

-4

6

13.

FC Nöttingen (N)

6

2

0

4

10:14

-4

6

14.

KSV Baunatal

7

2

0

5

5:13

-8

6

15.

SC Freiburg II

6

1

2

3

7:10

-3

5

16.

TuS Koblenz

7

1

2

4

5:10

-5

5

17.

SVN Zweibrücken

7

1

2

4

6:15

-9

5

18.

Eintracht Trier

6

1

1

4

5:8

-3

4

 

mspw/tt/02.09.14

rl

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]