powered by deepgrey

U19: Sasso-Sant der Matchwinner im Auftaktspiel

Einen gelungenen Start in die neue Saison in der A-Junioren-Regionalliga Südwest feierte die U19 des SV Eintracht Trier 05: Am Sonntag Nachmittag gab es fürs Team des neuen Trainers Jörg Kröschel dank einer klaren Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten noch einen 3:1-Sieg gegen Aufsteiger SG 2000 Mülheim-Kärlich.

„In der ersten Halbzeit haben wir uns noch schwer getan. Mülheim stand tief und hat uns zunächst vor einige Probleme gestellt“, sagte Coach Kröschel im Rückblick. Zum Seitenwechsel sah sich der SVE-Nachwuchs nach dem Treffer von Tim Herber in der 38. Minute sogar mit 0:1 im Rückstand.

In der Pause nahm Trainer Kröschel einige Umstellungen vor – und die fruchteten eindeutig. Nach Foul an Luca Sasso-Sant verwandelte Till Hermandung den Strafstoß zum 1:1 (63.). Jetzt war Sasso-Sant so richtig in Fahrt – und „erlegte“ die Gäste mit seinen beiden Treffern in der 68. und 70. Minute fast im Alleingang.

Danach wäre leicht ein Kantersieg drin gewesen, die Konzentration im Torabschluss fehlte aber ein ums andere Mal. „Noch sehe ich einiges an Verbesserungspotenzial. Es war aber sehr wichtig, dass wir das Auftaktspiel gewonnen haben“, meinte Jörg Kröschel in seiner Analyse.

In ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison tritt die U19 am Sonntag, 14. September, 13 Uhr, bei der DJK/SV Phönix Schifferstadt an.

Statistik:

Beckinger – Güth (80. Prebreza), Hermandung, Kurz (67. Habscheid), Irsch, Jost, Sasso-Sant, Grundmann, Robertz (56. Eichhorn), Masselter, Boesen.

Schiedsrichter: Carsten Schyma (Püttlingen)

Zuschauer: 80

Tore: 0:1 Herber (38.), 1:1 Hermandung (63., Foulelfmeter), 2:1, 3:1 Sasso-Sant (68., 70.)

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]