powered by deepgrey

U23 startet daheim gegen den TuS Mayen in die Saison

Eine Woche nach der ersten Mannschaft startet die U23 in die Spielzeit 2014/15. Nach der durchwachsenen vergangenen Saison peilt die „Zwote“ einen gesicherten Mittelfeldplatz in der Rheinlandliga an. Der erste Gegner der Saison ist der TuS Mayen (Sonntag 14.30 Uhr, Moselstadion).

Der neue Kader steht: „Es könnte sein, dass sich noch was tut. Aber eigentlich sind wir soweit komplett.“ Dabei musste Trainer Daniel Lingfeld im Sommer einige Leistungsträger ziehen lassen, bei manchen tat er das gerne: Matti Fiedler, Sebastian Schmitt und Gianluca Bohr wurden von Peter Rubeck in den Regionalliga-Kader berufen. „Das ist das Ziel einer zweiten Mannschaft, solche Abgänge gehören dazu. Wir müssen die Spieler besser machen, das ist uns in diesem Fall gelungen“, lobt Lingfeld seine Schützlinge. „Keine Frage, sie werden uns fehlen!“

Im Gegenzug kehrt Erik Michels wieder in Lingfelds Kader zurück. Der 22-Jährige, der aus der eigenen Jugend stammt, konnte sich aufgrund von vielen Verletzungen in der Regionalliga nicht präsentieren. Nun soll er in der Rheinlandliga wieder Fuß fassen. Weitere Neuzugänge sind Marcel Brandenburger (Tor, SV Mehring), Kenan Vatan (Abwehr, RSV Eiserfeld), Jonathan Boele (Abwehr, Rheydter SV), Maruan Saleh (Abwehr, eigene U19), Dennis Surma (Abwehr, SV Olewig) und Nail Mazlumovski (Sturm, VfB Speldorf). Die U23 verlassen haben Meliani Saim (SV Mehring), Joscha Kautenburger (SV Mettlach), Jens Freis (FC Bitburg), Taner Weins (FC Bitburg) und René Mohsmann (SV Mettlach).

Mit der Vorbereitung zeigt sich der Coach zufrieden. „Mit Ausnahme des letzten Spiels gegen Neumagen waren wir in allen Partien spielerisch überlegen und konnten viele Tore erzielen.“ Wichtig ist für ihn der direkte Austausch mit dem Trainerteam der ersten Mannschaft. Wie auf der Jahreshauptversammlung angekündigt, wurde die U23 aus dem Jugendbereich ausgegliedert und dem Seniorenbereich angeschlossen. „Da sind wir näher zusammengerückt. Das ist sehr bedeutend für die jungen Spieler. Sie müssen wissen, dass sie wahrgenommen werden. So sind auch weitere Spieler der U23 auf dem Radar der ersten Mannschaft. Es kommt nicht selten vor, dass einige Akteure dort mittrainieren.“

Zum Auftakt trifft die Eintracht auf den TuS Mayen (Sonntag, 14.30 Uhr). Lingfeld hat die Eifeler noch gut in Erinnerung und erwartet trotz der Abgänge der Leistungsträger Darius Motazed, Tobias Jacobs und Joschua Marx (alle TuS Koblenz) einen starken Gegner. „Es war mir ein Rätsel, warum sie in der vergangenen Saison gegen den Abstieg spielten. Das war eine gute Truppe, gegen die wir uns sehr schwer getan haben. Dementsprechend sind wir gewarnt.“  Mitwirken werden dabei auch Michael Dingels und Robin Koch aus dem Regionalliga-Kader, beide sollen Spielpraxis sammeln.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]