powered by deepgrey

Remis gegen Mayen – „Zwote“ holt einen Punkt zum Auftakt

SV Eintracht Trier WappenDie Rheinlandligamannschaft des SVE startete am Sonntagnachmittag gegen den TuS Mayen in die Saison 2014/15. Besart Aliu köpfte die Eintracht in der 60. Minute zur Führung, die die junge Truppe aber nicht über die Zeit retten konnte.

Schon vor der Partie stufte Trainer Daniel Lingfeld Mayen als harten Brocken ein, seine Vorhersage sollte sich bewahrheiten. „Mayen hat gut mitgespielt und war in der Offensive immer gefährlich“, bilanzierte der Coach. „Wir haben eine sehr junge Abwehr, die heute gefordert wurde und ihre Sache weitestgehend souverän gemeistert hat.“  Zudem musste die U23 den Ausfall des Stammtorhüters kompensieren. Philipp Rommelfanger  zog sich in der 30.Minute eine schwere Fingerverletzung zu und musste im Krankenhaus untersucht werden, für ihn kam Daniel Kröhnert in die Partie. In der Startelf feierten Robin Koch sowie Nail Mazlumovski ihre Pflichtspielpremieren für den SVE-Seniorenbereich.

„Über die ganze Partie waren wir die feldüberlegene Mannschaft und konnten ein Chancenplus verbuchen“, fasste Lingfeld die 90 Minuten zusammen. Die Führung gelang Besart Aliu nach einer schönen Flanke per Kopf (60.). Ärgerlich war der Gegentreffer durch Uwe Unterbösch (75.), als die SVE-Defensive nicht energisch genug stören konnte. Anschließend bekamen die Trierer den Ball nicht aus der Gefahrenzone. „Deswegen war die Stimmung nach Spielende auch etwas gedämpft“, so Lingfeld.

Am kommenden Sonntag reist die „Zwote“ nach Mendig. Zwar hätten die jungen Eintrachtler gerne dem Pokalspiel gegen den SC Freiburg beigewohnt, doch ein Versuch das Spiel zu verschieben schlug fehl…

Statistik:

Eintracht Trier U23: Rommelfanger (30.Kröhnert) – Sehovic, Koch, Mazlumovski, Cordier – Michels, Touré, Mohsmann (65. Stief), Schmitt – Arbeck, Aliu

Tore: 1:0 (60.) Aliu, 1:1 (75.) Unterbösch

Schiedsrichter: Philipp Michels (Lissendorf)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]