powered by deepgrey

U15 mit 1:3-Testspielniederlage im Saarland

 

Im Rahmen der Scheuerner Fußballtage trat die U15 des SV Eintracht Trier 05 powered by DSV am Sonntag, 20. Juli, bei einem Benefiz-Turnier in Scheuern/Saarland gegen die C-Jugend der JFG Schaumberg/Prims an.

Bei Temperaturen um die 26 Grad entwickelte sich auf der Sportanlage des SV Scheuern ein sehr ausgeglichenes Spiel.

Die gut stehende Abwehr und der sichere Torwart Nicolas Schmitt sorgten zur Halbzeit für ein leistungsgerechtes 0:0. Zwei gute Chancen konnten Fynn Martin und Jordy Kinss aus SVE-Sicht leider nicht nutzen. In der zweiten Hälfte nahm Eintracht-Trainer Jörg Roos einige Umstellungen vor, um sich einen guten Eindruck von den Fähigkeiten aller Spieler der Mannschaft zu verschaffen. So stand nun unter anderem Neuzugang Tim Stemper im Tor.

Neben den drei Rückkehrern Fynn Martin und Adrian Ziewers (U15-Regionalligateam der vergangenen Saison) sowie dem in die Region zurückgekehrten Moritz Rhoden sind nach gegenwärtigem Stand noch die vier Neuzugänge Johannes Dondelinger, Tim Stemper (Tor), Louis Thul und Maximilian Palms in das Team zu integrieren. Nach gutem Start in die zweite Hälfte war es Neuzugang Johannes Dondelinger, der nach einem schönen Pass von Jannik Nosbisch durch die Gasse von halblinks mit einem satten Schuss in der 47. Minute das 0:1 erzielte.

In der 58. Minute fiel der Ausgleich. Ein JFG-Spieler setzte sich schön von rechts durch und legte parallel zur Torlinie so auf, dass ein anderer nur einschieben musste.

Eine knappe Minute später (59.) setzte ein JFG-Stürmer einen harten Schuss von halbrechts gegen den linken Innenpfosten, von wo aus dieser ins Tor sprang. Das SVE-Team steckte nicht auf, war aber nach vorne nicht mehr wirkungsvoll. So fiel – letztlich auch verdient – noch das 3:1 für die saarländische C-Jugend-Mannschaft. Tim Stemper konnte einen langen Ball nicht sichern und ein Schaumberg/Primser verwandelte zum 3:1-Endstand in der 66. Minute.

Trainer Jörg Roos sagte nach dem Spiel: „Meine Vorstellungen wurden anfangs umgesetzt. Die Jungs waren gut im Spiel und das kompakte Verschieben klappte ganz gut. Noch zu Bemängeln ist die Zweikampfstärke. Das ist gerade in der Regionalliga sehr wichtig. In der zweiten Halbzeit sollten die Jungs schneller das Tor suchen, was auch dann bei der ersten guten Aktion durch das schöne Tor von Johannes gelang. In den letzten 15 Minuten gab es einige taktische Fehler im Team. Konzentration und taktisches Verhalten ließen insgesamt noch zu wünschen übrig. Daran werden wir weiter arbeiten.“

18 Spieler des 21-köpfigen Kaders konnten vom Trainer eingesetzt werden: Nicolas Schmitt/Tim Stemper (Tor), Johannes Dondelinger, Luca Eichner, Leo Gombert, Florian Grundmann, Pascal Güth, Andreas Heck, Jordy Kinss, Nils Lehnert, Fynn Martin, Jannik Nosbisch, Maximilian Palms, Veron Pandozzi, Max Steffen, Louis Thul, Kai Werel, Adrian Ziewers

 

Zuschauer: 100

(Bericht wz)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]