powered by deepgrey

U19-Bilanz: Sechster, Pokalsieg – und Spieler zur „Ersten“

Alex Stieg, der zur neuen Saison zu Rheinlandligaaufsteiger SV Konz wechselnde Coach, bilanziert die abgelaufene Regionalliga-Runde der U19 des SV Eintracht Trier 05 powered by Romika:

 

Wie bewertest Du die Saison 2013/14?

Ex-Trainer Roland Seitz gab mir vor der Saison folgendes mit auf den Weg: ` Wenn du in der Liga Achter wirst, und zwei Spieler den Sprung in die erste Mannschaft schaffen, hast du einen guten Job gemacht.` Jetzt sind wir Sechster  geworden und sogar drei Spieler haben den Sprung in die erste Mannschaft geschafft. Zudem haben wir den Rheinlandpokal gewonnen und uns somit für den A-Junioren-DFB-Pokal qualifiziert. Es war also eine erfolgreiche Saison für uns.

 

Was war besonders gut, was weniger?

Hervorzuheben ist die Mentalität vieler Spieler in dieser Saison. Wir hatten personell bedingt schwere Phasen zu überstehen. Wie die Mannschaft damit umgegangen ist, war teilweise sehr beeindruckend. Dazu kam der Pokalsieg. Dieser war für viele Spieler emotional ein ganz wichtiger Titel, gerade weil die meisten ein Jahr zuvor so knapp im Finale gescheitert waren.

 

  Was wird sich im Kader ändern?

Gerade weil in diesem Jahr schon fast ausschließlich der junge Jahrgang gespielt hat, darf man sich in der nächsten Saison auf eine sehr starke U19 freuen. Im 96er Jahrgang gibt es hochtalentierte Spieler die nächstes Jahr wichtige Rollen übernehmen werden. Zudem kommen aus der U17 wirklich klasse Spieler nach oben, welche auch schon dieses Jahr des öfteren bei der U19 ausgeholfen haben.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]