powered by deepgrey

U16 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE muss sich nach Verlängerung geschlagen geben

Im Finale des B-Jugend-Rheinlandpokals musste sich unsere U16 am Sonntag der U17 der SpVgg Eintracht Glas-Chemie Wirges mit 1:4 nach Verlängerung geschlagen geben. 1:1 lautete es nach regulären 80 Minuten. In der Verlängerung waren die Gäste aus dem Westerwald physisch einfach stärker und gewannen verdient den Pokal.
Die Voraussetzungen auf Trierer Seite waren nicht die Besten. Nach dem Ausfall von Torwart Tim Budzisch mussten kurzfristig auch noch der beste Triere Torschütze in der Liga, Leon Winkmann, mit einer Knöchelverletzung passen und auch Torwart Janik Müller konnte wegen einer Knieverletzung nicht spielen. Dafür rückte U14-Torwart Nicolas Schmitt zwischen die Pfosten. Er bot über die 100 Minuten eine fehlerfreie Leistung.
Wirges fand besser ins Spiel, die erste Chance hatte aber unsere U16. Der Schuss von Vincent Boesen strich knapp vorbei. Bis Mitte der ersten Halbzeit tat sich nicht mehr viel. Dann hatte die SpVgg Wirges zwei gute Torgelegenheiten (22., 26. Minute). Ein Treffer wollte aber keiner Mannschaft bis zum Halbzeitpfiff gelingen.
Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein offen geführtes Spiel, Chancen gab es einige auf beiden Seiten. Eine davon, in der 59. Minute, brachte die Führung für die Hausherren. Nachdem Lucas Abend kurz davor nur den Pfosten getroffen hatte, erkämpfte sich Tim Garnier den Ball, steckte auf Vincent Boesen durch und dieser vollstreckte zum 1:0. Lange hielt die Führung nicht. Keine zehn Minuten später fiel der Ausgleich durch einen sehenswerten Kopfball. So blieb es bis zum Schlusspfiff und es ging in die zwei Mal zehnminütige Verlängerung. Hier hatte Marcel Prochnow per Kopf die beste Chance, das 2:1 für die Blau-Schwarz-Weißen zu erzielen. Endstation war der Gästetorhüter. Kurz danach dann mit einem 18-Meter-Schuss die 2:1 Führung für die Gäste. Eine Minute später der endgültige K.o. für die U16 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE durch einen sicher verwandelten Handelfmeter zum 3:1. Mit dem Schlusspfiff sogar noch das 4:1 für die Eintracht Glas-Chemie.
„90 Minuten haben wir einen tollen Kampf geboten. Am Ende verließen uns ein wenig die Kräfte und dies nutzte Wirges eiskalt aus. Herzliche Glückwünsche zum Pokalgewinn. Für uns als jüngerer B-Jugend-Jahrgang war der Einzug ins Finale ein großer Erfolg. Leider hat es wie im vergangenen Jahr als das Team im C-Junioren-Endspiel stand, wieder nicht gereicht“, äußerte sich der scheidende Trainer Knut Budzisch nach Spielende.

Im Pokaleinsatz waren: Schmitt, Budzisch, Müller J. – Blankenmeister, Heintel, Abend, Schmitt, Lamberty, Prochnow, Fischer, Garnier, Boesen, Gottschling, Littau, Winkmann, Osta, Müller P., Kasper, Marie, Naji, Wiesenthauer.

BJugend-Finale

 

 Foto: Manfred Kühne /Fußballverband Rheinland

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]