powered by deepgrey

Janik Müller sichert U16 Endspiel-Teilnahme

Durch ein 5:4 (1:1, 1.1) nach Elfmeterschießen hat unsere U16 am gestrigen Mittwoch den klassenhöheren Gegner, die U17 der Sportfreunde Eisbachtal, bezwingen können. Nach regulärer Spielzeit lautete es 1:1. Im Elfmeterschießen konnte Torwart Janik Müller zwei Elfmeter parieren und avancierte zum Matchwinner.
Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es gleich rund in der Partie: Sechs Minuten waren absolviert, da erkämpfte sich der Felix Fischer den Ball, stürmte aufs Eisbachtaler Tor zu und wurde kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Schiedsrichter Marc Schiry blieb keine andere Wahl – Rot für den Eisbachtaler Spieler Lukas Tuchscherer. Den anschließenden Freistoß konnte der Sportfreunde-Torwart parieren. Erstmals wurde es in der 16. Minute vor dem Trierer Tor gefährlich; Janik Müller klärte aber per Fuß. Der Schuss von Leon Winkmann in der 23. Minute aus der zweiten Reihe (strich knapp vorbei) war für eine ganze Weile die letzte Chance. Dann aber mit dem Halbzeitpfiff der Schock für das Team von Trainer Knut Budzisch: Nach einer Flanke von links stand Fabrice Stutzer am langen goldrichtig und markierte das 0:1!

Drei Minuten nach Wiederanpfiff musste Leonard Lamberty auf der Torlinie retten. In der 50. Minute war er auch in den Ausgleich involviert: Nach Vorlage von rechts köpfte Vincent Boesen zum 1:1 ein. Ohne Großchancen plätscherte das Match bis zur 80. Minute vor sich hin…

Im direkt anschließenden Elfmeterschießen hieß es nach fünf Durchgängen 3:3 – auf Trierer Seite verwandelten Lukas Abend, Felix Fischer und Vincent Boesen. Auf der Gegenseite hielt Müller einen Schuss, ein Ball ging daneben. Dann verwandelte Paul Schmitt – und Müller parierte anschließend erneut. Jubel ohne Ende danach; wieder hatte die U16 einen favorisierten Gegner im Pokal aufs Kreuz gelegt.

„Der frühe Platzverweis für Eisbachtal war sicher nicht von Nachteil für uns. Trotzdem hätten wir die Überzahlsituation spielerisch hier und da besser lösen müssen. Sehr positiv ist aber, dass es die Jungs immer wieder probiert haben. Ein großer Fight“, lobte Trainer Budzisch.

Bereits am Wochenende sollen für die U19 und die U16 die Finals im Rheinlandpokal stattfinden – und das in Trier. Weitere Infos dazu folgen kurzfristig.

Aufstellung SVE U16: Müller – Abend, Prochnow (74. Littau), Fischer, Garnier, Winkmann, Blankenmeister, Heintel,Gottschling (45. Schmitt), Lamberty (80. Wiesenthauer, Boesen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]