powered by deepgrey

Wer geht, wer kommt?

Personelle Veränderungen in der Regionalliga Südwest. Lesen Sie hier, was es Neues gibt.

 FC 08 Homburg: Dreifache Verstärkung beim FC 08 Homburg: Christian Grimm und Jaron Schäfer waren in der vergangenen Spielzeit jeweils noch für einen Drittligisten aktiv. Der 27-jährige Grimm kommt von der SV Elversberg, Schäfer (20) kickte für den 1. FC Saarbrücken. Sven Hassler wechselt von Eintracht Frankfurt II nach Homburg und kann mit der Erfahrung aus 117 Regionalliga-Spielen aufwarten. Außerdem verlängerten die Saarländer den Vertrag mit Torhüter Mirko Gerlinger. Der 19-Jährige bleibt mindestens ein weiteres Jahr.

SV Eintracht Trier: Abwehrspieler Torge Hollmann steht nach seiner Vertragsverlängerung vor seiner fünften und sechsten Spielzeit im Trikot von Eintracht Trier. „Torge ist sportlich und menschlich eine wichtige Stütze in unserer Mannschaft. Wir haben besonderen Wert darauf gelegt, ihn über zwei Jahre an uns zu binden. Wir sind froh, dass es geklappt hat“, sagt Vorstandsmitglied Roman Gottschalk. Aus dem eigenen Nachwuchs rücken Dominik Thömmes (17, Torwart), Matti Fiedler (18, Verteidigung) und Kevin Arbeck (20, Angriff) auf. Rund vier Wochen vor dem Start in die Sommervorbereitung am Donnerstag, 26. Juni, stehen somit 13 Kadermitglieder bei den Moselstädtern fest.

TuS Koblenz: Die Fans der TuS Koblenz dürfen sich nur wenige Wochen nach dem Freundschaftsspiel gegen Bayer 04 Leverkusen (1:6) auf einen weiteren hochkarätigen Test freuen. Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln gastiert am 16. Juli ab 19 Uhr im Stadion Oberwerth. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem 1. FC Köln den nächsten Traditionsverein zu einem Freundschaftsspiel in Koblenz begrüßen dürfen“, so TuS-Präsidiumsmitglied Thomas Theisen. „Für die zahlreichen FC-Anhänger in der Region ist diese Partie ein echter Leckerbissen und auch unsere Fans freuen sich auf einen neuen Kader.“

KSV Hessen Kassel: Für die kommende Saison muss der KSV Hessen Kassel ohne Innenverteidiger Matthias Rahn planen. Die Sportfreunde Lotte, die in der abgelaufenen Saison den zweiten Platz in der Regionalliga West belegt hatten, sicherten sich die Dienste des 24-Jährigen. Rahn war im Sommer 2012 von Rot-Weiß Erfurt nach Kassel gewechselt und bestritt insgesamt 63 Begegnungen für die „Löwen.“

 1. FC Kaiserslautern U23: Zur neuen Saison kann Trainer Konrad Fünfstück in seiner U23 auf drei Neuzugänge bauen. Von Regionalligakonkurrent SVN Zweibrücken kommt der 20-jährige Offensiv-Allrounder Irvin Raúl Parra. Der 22-jährige Mittelfeldspieler Kevin Lahn kommt von der TuS aus Koblenz. Dritter Neuzugang ist der Verteidiger Johannes Reichert vom SSV Ulm 1846. Neben den genannten externen Neuzugängen werden in der kommenden Spielzeit mit Johannes Hofmann, Dino Bajric, Jan-Ole Sievers, Raphael Sallinger und Bernard Kyere Mensah zudem fünf Spieler aus der eigenen U19 zur U23 stoßen. Außerdem wurden vor kurzem die Verträge von Christian Lensch, Calogero Rizzuto und Marcell Öhler verlängert.

 FC Nöttingen: Nach der ausgiebigen Aufstiegsfeier laufen in Nöttingen bereits die Planungen für die neue Saison. Mit Riccardo Di Piazza und Chris Roosevelt Jones (beide Karlsruher SC II) konnten bislang zwei neue Spieler verpflichtet werden. Zwei bis drei weitere sollen noch folgen. Zudem sollen die Verträge von Yasin Ozan, Holger Fuchs und Niklas Hecht-Zirpel verlängert werden. Bisher wird lediglich Rechtsverteidiger Thorben Schmidt den Verein verlassen, den es zum Oberligisten SV Kickers Pforzheim zieht. Alle anderen Spieler haben Verträge für die kommende Spielzeit.

FC Astoria Walldorf: Eine zehnköpfige Delegation des Regionalliga-Aufsteigers war am vergangenen Sonntag einer Einladung der ARD nach Berlin gefolgt, um live bei der Auslosung zur 1. Runde des DFB-Pokals dabei zu sein. Mit dem Los Hannover 96 zeigte man sich hoch zufrieden. „Das Los ist Bombe“ gab der scheidende Chef-Trainer Guido Streichsbier zu Protokoll.

 SV Waldhof Mannheim: Die A-Junioren des SV Waldhof Mannheim haben den Sprung in die Bundesliga geschafft. Durch einen 4:0-Erfolg beim punktgleichen Verfolger 1.FC Heidenheim konnten die „Waldhof-Buben“ die Tabellenspitze der Oberliga Baden-Württemberg am letzten Spieltag verteidigen und somit den Aufstieg ins Oberhaus klar machen. Top-Torjäger Yannick Haag, der in der abgelaufenen Saison 21 Treffer erzielen konnte, wird in der kommenden Saison dem Regionalliga-Kader von Trainer Kenan Kocak angehören.

mspw/tt, 03.06.14

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]