powered by deepgrey

U19 verliert 0:3: „Richtige Schlüsse aus dem Spiel ziehen“

 Mit einer 0:3-Niederlage kehrte die U19 des SV Eintracht Trier 05 powered by Romika, vom Auswärtsspiel in der A-Junioren-Regionalliga Südwest bei den Sportfreunden Eisbachtal zurück.

„Mit einem geänderten Spielsystem und einigen personellen Veränderungen fanden wir nur schwer ins Spiel“, berichtet Trainer Alexander Stieg.

Längere Ballbesitzzeiten gelangen seinem Team nicht. Das hatte zum einen mit der harten Gangart des Gastgebers zu tun, zum anderen mit einer schlechten Passauswahl und fehlenden Freilaufaktionen im Spielaufbau.

Mit Ende der ersten Halbzeit hatte der SVE dann seine beste Phase, in der es auch einige Tormöglichkeiten gab.

Nach der Halbzeit fiel dann aber schnell das 1:0 und nach einem Elfmeter gar das 2:0. Das Team mit der Porta auf der Brust bemühte sich nochmal Druck aufzubauen, wirklich Zwingendes kam bis auf einen Schuss von Fabian Müller, den der Torwart gut parierte, aber nicht mehr dabei heraus.

Kurz vor Schluss fiel auch noch das 3:0 für die Sportfreunde, die einen verdienten Dreier einfuhren.

Fazit von Coach Stieg: „Man hat heute gesehen, für welche Mannschaft es noch um wichtige Punkte geht, und für wen nicht. Eisbachtal hat mehr Zweikämpfe gewonnen, ist mehr gelaufen und hat somit verdient gewonnen. Jetzt heißt es, die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel zu ziehen und es im nächsten Spiel besser zu machen.“

 

Aufstellung SVE:

Müller –  Saleh, Zirbes, Homburg, Kautenburger (87. Neumann), Toure, Koch, Masselter, Jost (67. Prebreza), Robertz (67. Müller), Picko.

Schiedsrichter: Marc Latsch (Andernach)

Zuschauer: 50

Tore: 1:0 Moritz Hannappel (57.), 2:0 Maximilian Hannappel (Foulelfmeter, 64.), 3:0 Martin Schmale (87.)

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]