powered by deepgrey

Schiri kommt aus der Donau-Region

Das Rheinland-Pfalz-Duell zwischen dem SV Eintracht Trier 05 und dem 1. FSV Mainz 05 II (Samstag, 14 Uhr, Moselstadion) wird vom 28-jährigen Philipp Lehmann gepfiffen. Der Unparteiische des SV Seitingen-Oberflacht (im Landkreis Tuttlingen, Donaubergland) wird an den Außenlinien unterstützt von Johannes Steck (Haupttribünenseite) und Manuel Hellwig (Gegentribüne) aus Oberensingen bei Stuttgart und Böblingen.

Philipp Lehmann stieg in der vergangenen Saison in die Regionalliga auf. Seit Sommer 2013 hat der Student bislang acht Viertliga-Begegnungen gepfiffen und dabei 33 gelbe Karten gezeigt. Hinzu kommt ein Mal gelb-rot. Zuletzt leitete er am 13. April das Match zwischen dem FC Homburg und Kickers Offenbach (1:2). Außerdem ist er seit dieser Saison Drittliga-Assistent. Hier hat er es bis dato auf 13 Spiele gebracht. Zuletzt stand er am vorigen Samstag beim Spiel zwischen Wacker Burghausen und Hansa Rostock (0:1) im Team von Florian Steinberg (Korntal).

Wir  wünschen dem Schiedsrichtergespann aus Baden-Württemberg eine gute, sichere Leitung des Duells „SVE vs. Mainz 05“ und darüber hinaus einen angenehmen Aufenthalt in Deutschlands ältester Stadt!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]