powered by deepgrey

Sieg in Mayen – „Zwoter“ gelingt weiterer Befreiungsschlag

Zum Osterfest beschenkte sich die U23 powered by ROMIKA am Samstag selbst und fuhr zum zweiten Mal in Folge drei Punkte. Durch den 2:1-Auswärtssieg kletterte  die Trierer Rheinlandligaelf auf den elften Tabellenplatz.

Die Bilanz des neuen Trainers Daniel Lingfeld bleibt blitzsauber: Zweites Spiel, zweiter Sieg! Dabei war der Auswärtssieg im Nettetal gleich aus zwei Gesichtspunkten wichtig. Zum einem sammeltedie „Zwote“ wichtige Punkte im Abstiegskampf, zum anderen gelang eine erfolgreiche Revanche. In der Hinrunde hatte der SVE sein Heimspiel gegen den TuS Mayen zwar gewonnen, die Punkte wurden jedoch nachträglich vom Fußballverband abgezogen, da die Eintracht mit Dominik Thömmes einen nicht spielberechtigten U19-Spieler einsetzte. Nun bleiben die Punkte aber ganz sicher an der Mosel.

Im Nettetalstadion begann die U23 powered by ROMIKA furios, innerhalb von 21 Minuten konnten die Moselstädter zwei Tore vorlegen. Den Grundstein für den DReier legte Fabian Mohsmann in der 11.Minute, anschließend erhöhte Besart Aliu auf 2:0. Auf Mayener Seite verkürzte Herve Louloulaga auf 1:2 (29.).

In der zweiten Halbzeit fielen keine weiteren Tore, doch der Druck der Mayener nahm mit laufendem Spielverlauf immer mehr zu. Zudem mussten die Trierer gut 20 Minuten in Unterzahl spielen, da sich Kader Touré eine gelb-rote Karte einfing (74.). Letztendlich hielt die Eintracht-Abwehr jedoch dicht und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Am kommenden Wochenende (Sonntag, 16 Uhr)  gastiert die SG 2000 Mülheim-Kärlich auf dem Moselstadion-Gelände. Pikant: Am Mittwoch muss die erste Mannschaft des SVE im Halbfinale des Bitburger-Rheinlandpokals bereits gegen Mülheim-Kärlich antreten.

Statistik:

Eintracht Trier U23: Rommelfanger – Cordier, Fiedler, Weins, F.Mohsmann (65.R.Mohsmann) – Bohr, Schmitt, Toure, Sehovic – Aziz (38.Saim), Aliu

Tore: 0:1 Fabian Mohsmann (11.), 0:2 Besart Aliu (21.), 1:2 Loulouga Hervé (29.)

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]