powered by deepgrey

U16 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE kehrt ohne Punkte zurück

Nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen musste die Rheinlandliga-U16 am Mittwoch Abend ihre erste Niederlage in der Rückrunde einstecken. In Niederburg musste sich das Team in einem Nachholspiel der U17 des JFV Rhein-Hunsrück klar mit 0:4 geschlagen geben. Der Ausfall von mehreren Spielern war schlussendlich nicht zu kompensieren. Dazu gingen zwei Akteure angeschlagen in die Partie.
Ein unerklärlicher Leistungseinbruch in den zweiten 40 Minuten besiegelte die Niederlage, denn zur Halbzeit stand es noch 0:0. Die erste Chance im Spiel hatten die Gäste in der vierten Minute. U17-Leihgabe Luca Sasso-Sant verzog knapp. Dies war es auch dann bereits mit den Offensivaktionen der Moselstädter. Von nun an bestimmte der JFV das Geschehen, mit Glück und Können aus Trierer Sicht blieb es aber beim 0:0 zur Halbzeit.
Vielleicht war es der schnelle Führungstreffer der Rhein-Hunsrücker direkt nach Wiederanpfiff, der zum endgültigen Bruch im Spiel der Gäste führte. Auf jeden Fall erholte sich die U16 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE davon nicht und dem JFV gelangen noch drei weitere Treffer (59.,67.,80.). Das Team mit der Porta auf der Brust hatte nur noch eine Möglichkeit durch einen Freistoß von Luca Sasso-Sant.
Übers gesamte Spiel gesehen, so schmerzlich es auch ist, geht die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung. Für das Team geht es nun bis Anfang Mai in eine längere Spielpause. Diese kommt mehr wie gelegen. Denn nun können sich die verletzten und angeschlagenen Spieler erholen.

Es spielten: Müller J. – Heintel L., Prochnow M., Heythem N., Lamberty L., Blankenmeister L., Abend L., Gottschling J., Osta E.-T., Garnier T., Sasso-Sant L., Littau D., Justin M.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]