powered by deepgrey

U23 verliert klar trotz gutem Auftritt über 70 Minuten

 

Kurioses Spiel der U23 des SV Eintracht Trier 05 powered by Romika: Deutlich verlor das Team von Trainer Herbert Herres am Mittwoch Abend seine Partie in der Rheinlandliga bei der SG Bad Breisig mit 0:4 und kommt damit im Kampf gegen den Abstieg immer mehr ins Schwitzen, zumal einige Mitkonkurrenten überraschende Erfolgserlebnisse feierten (TuS Mayen 3:0 gegen den FC Karbach, SG Altenkirchen 1:0 gegen die TuS Koblenz II). Bei weitem war die „Zwote“ nach Ansicht ihres Coachs am Rhein aber nicht derart unterlegen: „So blöde es sich anhört: In einem ausgeglichenen Spiel, das es bis zur 70. Minute war, hätten wir bei sehr guten Möglichkeiten durch Besart Aliu schon zur Halbzeit mit 2:0 führen können, ja müssen.“

Vor den Augen von SVE-Cheftrainer Jens Kiefer nahm das Unheil in der 72. Minute seinen Lauf, nachdem Jens Freis genauso wie am Sonntag beim 0:2 gegen den FV Engers 07 kurz zuvor noch einen Elfmeter hatte abwehren können (70.): Nach einem Freistoß traf Bad Breisig aus dem Getümmel heraus zum 1:0, ein verwandelter Foulelfmeter bedeutete in der 74. Minute das 2:0. Zwei Freistoßtreffer in der 85. und 90. Minute besiegelten das Schicksal der U23, die nun am Sonntag, ab 16 Uhr, im Heimspiel gegen den Vorletzten SG Altenkirchen unbedingt gewinnen will, um nicht noch tiefer abzurutschen. Als 13. hat  man nur noch zwei Zähler Vorsprung auf TuS Mayen auf dem 15. Rang – wenn es schlecht läuft, könnte es tatsächlich zu vier Absteigern kommen.

Die Ruhe verliert Coach Herres, der den am Knie verletzten Kevin Arbeck vorzeitig vom Feld nehmen musste,  aber nicht: „Auch nach dem guten Start in diese Saison war mir klar, dass es angesichts des knappen Personals noch eng werden könnte. Ich kann den Jungs trotz des klaren 0:4 in Bad Breisig nicht wirklich einen Vorwurf machen. Wir müssten halt auch mal in Führung gehen. Dann würde einiges leichter laufen. Wenn wir in Rückstand geraten, ist es momentan halt leider schwierig für uns, nochmal zurück zu kommen.“

 

Aufstellung SVE II: Freis – Cordier, Fiedler, Weins, Fabian Mohsmann – Touré, Schmitt (72. Aziz)– Bohr, Guenther, Besart Aliu – Arbeck (80. Stief).

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]