powered by deepgrey

SC Pfullendorf setzt seine Negativserie fort

Die Zweitvertretung des SC Freiburg ist in der Regionalliga Südwest auch in der fünften Partie nach der Winterpause ohne Punktverlust geblieben. Am 23. Spieltag siegte der Spitzenreiter aus dem Breisgau beim Aufsteiger KSV Baunatal 4:1 (2:1). Dank des Dreiers bleibt die Mannschaft von Neu-Trainer Iraklis Metaxas Spitzenreiter mit einem Punkt Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger SG Sonnenhof Großaspach. Für den KSV war es das zehnte Spiel in Folge ohne Sieg.

Der Sportclub ging durch einen Foulelfmeter von Maximilian Philipp (15.) in Führung. Zuvor hatte Baunatals Torwart Jerome Reisacher (14.) wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Doch die Gastgeber zeigten sich nicht geschockt und glichen fast umgehend aus. Tim Philipp Brandner (18.) traf für den KSV. Erneut Philipp (30.) stellte noch vor dem Pausenpfiff den alten Abstand wieder her. Ein Eigentor von Daniel Leipold (48.) und Hendrick Zuck (78.) sorgten für den Endstand.

Pfullendorf gegen FCK II mit siebter Heimniederlage

Auch im elften Anlauf gelang dem SC Pfullendorf nicht der dritte Saisonsieg. Im zweiten von drei Heimspielen in Folge unterlag das Schlusslicht der Zweitvertretung des 1. FC Kaiserslautern 0:3 (0:1). Der Abstand der Pfullendorfer zum Drittletzten beträgt mittlerweile schon sieben Punkte. Sebastian Jacob (27.), Jan-Lucas Dorow (79.) und Yannick Bach (90.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Für den FCK war es der vierte Auswärtssieg der laufenden Spielzeit. SCP-Spieler Jörg Schreyeck (74.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Worms feiert mit Neu-Trainer Eller den zweiten Saisonsieg

Die Premiere von Sascha Eller als Trainer des VfR Wormatia Worms ist geglückt. Das 1:0 (1:0) gegen den Aufsteiger SpVgg Neckarelz war bei Ellers erstem Spiel als Cheftrainer der zweite Saisonsieg der Wormatia. Verteidiger Björn Weisenborn (45.) brachte als einziger Spieler seinen Namen auf die Anzeigetafel und lässt die Wormatia auf den Klassenverbleib hoffen. Neckarelz ist nun seit sieben Partien ohne Sieg und wartet seit 550 Spielminuten auf einen Torerfolg.

Mannheim auch gegen Homburg erfolgreich

Für den SV Waldhof Mannheim war das 2:0 (2:0) vor 2.689 Zuschauern gegen den FC Homburg das fünfte Spiel in Serie ohne Niederlage. Durch die Erfolgsserie vergrößerten die „Waldhof-Buben“ den Abstand zu einem möglichen Abstiegsplatz auf zehn Punkte. Großen Anteil am dreifachen Punktgewinn hatte Mannheims Angreifer Shqipon Bektashi (5./29.), der einen Doppelpack schnürte und damit erstmals seit dem ersten Spieltag (4:2 gegen Ulm) traf. Die Homburger haben sich mit bereits dreizehn Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten vorerst aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Der FCH hatte zuvor dreimal unentschieden gespielt und wartet im neuen Jahr noch auf den ersten Sieg.

Mainz bleibt dem Führungsduo auf den Fersen

Während der FSV Mainz 05 II in der ersten Halbserie als „Tormaschine“ (45 Treffer in 19 Spielen) auf sich aufmerksam machte, tritt der FSV nach der Winterpause als Abwehrbollwerk auf. Der 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim Aufsteiger SVN Zweibrücken war bereits das fünfte Spiel in Serie ohne Gegentor. Auf Mainzer Seite kamen mit Fathi, Koch und Sliskovic drei Spieler von Beginn an zum Einsatz, die in der laufenden Saison auch schon unter Thomas Tuchel in der Bundesliga spielten. Der Treffer des eingewechselten Mounir Bouziane (85.) brachte den Gästen die Saisonpunkte 42 bis 44. Die Mainzer bleiben damit Verfolger des Spitzenduos Freiburg II (51 Punkte) und Sonnenhof Großaspach (50 Zähler). Zweibrücken wartet seit sechs Partien auf einen Dreier.

Sonnenhof Großaspach hält Kurs

Die SG Sonnenhof Großaspach ist der Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga einen weiteren Schritt näher gekommen. Am 23. Spieltag der Regionalliga Südwest behauptete sich die SGS 2:0 (2:0) gegen die Zweitvertretung von Eintracht Frankfurt und blieb zum zwölften Mal hintereinander ungeschlagen. Torschützen für Großaspach waren Michele Rizzi (18., Foulelfmeter) und Denis Berger (24.). Sie sorgten für eine Wiederholung des Erfolgs aus dem Hinspiel (5:1). Die Eintracht verpasste es, auf einen einstelligen Tabellenplatz zu springen. Seit drei Begegnungen haben die „Adler“ nicht gewonnen.

 

Derbysieg für Koblenz gegen Trier

Vor 2.391 Zuschauern gewann die TuS Koblenz 1:0 (0:0) gegen Eintracht Trier. Die Gastgeber schafften dank des ersten Sieges nach zuvor vier vergeblichen Anläufen den Anschluss an das Tabellenmittelfeld. Patrick Stumpf (65.) sorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung. Die Eintracht hat den Kontakt zu den ersten beiden Tabellenplätzen abreißen lassen müssen. Nach vier Partien ohne Dreier beträgt der Rückstand der Trierer auf Großaspach zwölf Zähler.

Kassel holt Punkt in Hoffenheim

In einem direkten Duell im Rennen um den Klassenverbleib trennten sich 1899 Hoffenheim II und Hessen Kassel 1:1 (1:1). Auf Hoffenheimer Seite kamen dabei die beiden Bundesliga-Spieler Kai Herdling und Jeremy Toljan von Beginn an zum Einsatz. Die Hoffenheimer bleiben auf einem möglichen Abstiegsrang, drei Zähler hinter dem Tabellennachbarn aus Kassel. Mit einem Eigentor hatte KSV-Spieler Steffen Dieck (7.) für die Führung der Gastgeber gesorgt. Mannschaftskollege Sebastian Schmeer (22.) glich noch vor dem Halbzeitpfiff aus. Kassel, zuvor dreimal hintereinander siegreich, ist unter dem neuen Trainer Matthias Mink weiter ungeschlagen.

Reith schießt Ulm zum ersten Sieg des Jahres

Beim SSV Ulm 1846 ist der Knoten am 23. Spieltag in der Regionalliga Südwest geplatzt. Das 1:0 (0:0) gegen die Offenbacher Kickers war im vierten Anlauf der erste Dreier nach der Winterpause. Die Mannschaft des SSV-Trainergespanns Oliver Unsöld und Herbert Zanker verkürzte damit den Abstand zu einem Nicht-Abstiegsplatz. Abwehrspieler Daniel Reith (59.) gelang nach torloser erster Hälfte der Siegtreffer für die „Spatzen“, die dem OFC die zweite Niederlage hintereinander zufügten.

Alle Tore des 23. Spieltages sehen Sie unter folgendem Link bei DFB-TV:

 

http://tv.dfb.de/index.php?view=7602

Das „Tor des Spieltages“ schoss Maximilian Philipp vom Tabellenführer SC Freiburg II mit einem Freistoßtor aus über 30 Metern Torentfernung beim 4-1-Auswärtssieg in Zweibrücken.

Die Ergebnisse des 23. Spieltages:

 

Freitag, 14. März (19.00 Uhr)

SSV Ulm 1846 Kickers Offenbach 1:0

 

Samstag, 15. März (14.00 Uhr)

KSV Baunatal SC Freiburg II 1:4
Waldhof Mannheim FC 08 Homburg 2:0
SVN Zweibrücken 1. FSV Mainz 05 II 0:1
SC Pfullendorf 1. FC Kaiserslautern II 0:3
Wormatia Worms SpVgg Neckarelz 1:0

 

Sonntag, 16. März (14.00 Uhr)

SG Sonnenhof Großaspach Eintracht Frankfurt II 2:0
TuS Koblenz Eintracht Trier 1:0
1899 Hoffenheim II KSV Hessen Kassel 1:1

 

Die aktuelle Tabelle nach dem 23. Spieltag:

 Pl.

Mannschaft

 

Spiele

G

U

V

Torverh.

Tordiff.

Pkt.

1

SC Freiburg II

23

15

6

2

46 : 21

25

51

2

SG Sonnenhof Großaspach

23

15

5

3

41 : 20

21

50

3

1. FSV Mainz 05 II

23

13

5

5

47 : 27

20

44

4

1. FC Kaiserslautern II

23

10

10

3

42 : 19

23

40

5

SV Eintracht Trier

23

10

8

5

39 : 23

16

38

6

FC 08 Homburg

23

10

7

6

38 : 23

15

37

7

SV Waldhof Mannheim

23

10

6

7

31 : 30

1

36

8

SVN Zweibrücken

23

9

7

7

25 : 22

3

34

9

SpVgg Neckarelz

23

8

8

7

30 : 31

-1

32

10

Eintracht Frankfurt II

23

9

4

10

34 : 35

-1

31

11

TuS Koblenz

23

8

6

9

28 : 30

-2

30

12

Kickers Offenbach

23

8

5

10

25 : 23

2

29

13

KSV Hessen Kassel

23

7

8

8

30 : 45

-15

29

14

1899 Hoffenheim II

23

8

2

13

32 : 33

-1

26

15

SSV Ulm 1846 Fußball

23

5

6

12

27 : 38

-11

21

16

VfR Wormatia Worms

23

2

11

10

18 : 40

-22

17

17

KSV Baunatal

23

3

2

20

18 : 56

-38

11

18

SC Pfullendorf

23

2

4

17

19 :54

-35

10

 

mspw/sdo, 17.03.14

rl

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]