powered by deepgrey

Mit einem 12:0 gegen Saarbrücken ging alles los

109 Jahre – auf dieses stolze Alter kann am heutigen Dienstag, 11. März, die „alte Dame Eintracht“ zurückblicken.

Freude, Jubel, tolle Spiele, aber auch bittere Rückschläge und Durststrecken: Seit der Gründung anno 1905 war so einiges dabei. Bis zum heutigen Tage weist die Bilanz der ersten Mannschaft nach dem Zweiten Weltkrieg insgesamt 14 Jahre in der Erstklassigkeit, 19 Jahre in der Zweit- und 24 Jahre in der Drittklassigkeit auf. Seit acht Jahren ist der SVE 05 nunmehr viertklassig, “stieg” aber im Sommer 2008 in die bundesweit nur dreigeteilte und professionell strukturierte Regionalliga auf und misst sich hier seitdem immerhin wieder mit einigen alten Bekannten, mit denen man zum Teil schon früher in der Zweiten Bundesliga zu tun hatte.

In der ewigen Tabelle der Zweiten  Bundesliga belegt die Eintracht mit 294 Spielen immerhin noch den 42. Platz – einen Rang vor dem 1. FC Kaiserslautern übrigens.  Unvergessen bleiben die zahlreichen Erfolge im DFB-Pokal, darunter das Erreichen des Halbfinales in der 1997/98er Saison.

Die Basis des SV Eintracht Trier 05 bleibt die Nachwuchsarbeit. Talente aus der Region  soweit zu bringen, dass sie in der ersten Mannschaft spielen können, ist nach wie vor eines der zentralen Ziele des SVE.

Knapp 900 Mitglieder zählt die Eintracht. Gemeinsam mit vielen weiteren Freunden und Anhängern wollen wir die Zukunft angehen – getreu dem Vereinsmotto „Eintracht macht stark!“

Hintergrund: 1905 – das Jahr der Gründung:

Aus der Taufe gehoben wurde der damalige „Trierer Fußball-Club 1905“ am 11. März 1905 von 13 Fußball begeisterten jungen Leuten, die sich unter der Schirmherrschaft einiger Trierer Geschäftsleute, wie Ernst Vent und Ferdinand Mohr, zusammenfanden. Gespielt wurde die ersten Jahre auf dem Palastplatz vor dem Kurfürstlichen Palais, wo noch vor und nach jedem Spiel die Torstangen auf- und abgebaut werden mussten. Das erste Heimspiel des TFC 05 war gegen den FC „Germania“ Saarbrücken, ironischerweise der neu gegründete Fußballverein des nach Saarbrücken abgewanderten Ernst Vent. Die Saarländer besiegte man am 10. September 1905, auf dem Platz an der Hornkaserne mit 12:0.

Im Jahre 1911 wurde der TFC 05 in „Sportverein Trier 05“ umbenannt und öffnete seine Pforten auch für andere Sportarten. Der Fußball stand allerdings nach wie vor an erster Stelle. Als Mosel-Bezirksmeister spielte man in den Jahren 1912 und 1913 sogar international, gegen Mannschaften aus London und Paris.

Die Erfolge des SVE im Überblick:

  • DFB-Pokal-Halbfinale: 1998
  • Deutscher Amateurmeister: 1988, 1989
  • Zweite Bundesliga: 1976-1981 und 2002-2005
    Beste Platzierung: Platz 7 – Saison 2002/2003
  • Rheinlandpokal-Sieger: 1982, 1984, 1985,1990, 1997, 2001, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]